F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

SENIOREN – 2. Mannschaft – aktuelle Lage

Im heutigen Bericht geht es um unsere Zweite Mannschaft, die bei uns im Verein auch gerne „Zwote“ genannt wird.

Die Zwote geht seit dem Jahr 2015 ununterbrochen in der Kreisliga B auf Punktejagd. In den Saisons 13/14 und 14/15 durfte man zwei Spielzeiten in der Kreisliga A verbringen, damals ging es leider als Tabellenletzter wieder in die Kreisliga B. Der größte Erfolg in den letzten Jahren war der Dritte Tabellenplatz in der Saison 18/19, in welcher man gleichzeitig mit Fabian Preuß den besten Torschützen der Liga stellte. Er schaffte es, in 30 Spielen 40 Tore zu erzielen. Trainer in dieser Saison war der A-Lizenz-Inhaber Uwe Heller, der in zwei Spielzeiten die Mannschaft weiterentwickeln konnte.

Nach den beiden Spielzeiten bat Heller die Viktoria, sein Amt als Trainer niederzulegen, um sich vollkommen dem Posten des sportlichen Leiters der Abteilung Senioren zu widmen. Als seinen Nachfolger konnte er dann 2020 Andre Haselhoff gewinnen. Andre, der bereits vorher Erfahrungen als Trainer im Verein sammeln konnte, wurde als Co-Trainer von Leon Pöppelmann unterstützt. Zuvor  trainierten schon beide gemeinsam die Heidener B-Jugend, sodass sich der Verein auf ein eingespieltes Duo verlassen konnte. Ebenfalls standen beide lange Jahre für unsere Viktoria auf dem Platz.

Heller sagt über die Trainersuche: „Hinsichtlich der Trainerplanung musste grundsätzlich zwischen einer externen oder einer internen Lösung entschieden werden. Wir haben uns dazu entschlossen, dies intern zu lösen, weil es Kontinuität mit einer hohen Identifikation zum Verein versprach. Genau dies ist eingetroffen. Das Stimmungsbild in der Mannschaft war und ist durchweg positiv. Der Kader bleibt zusammen und das nächste Ziel sollte ein systematischer Aufbau in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der 1. und 3. Mannschaft, sowie der A-Jugend sein.“

Haselhoff: „Nachdem ich im Verein bereits zuvor die 3. Mannschaft und die B-Jugend trainiert habe, wusste ich, was auf mich zukommt. Zudem fande ich die Herausforderung, die Zwote zu trainieren sehr spannend.  Sowohl vom Verein als auch von dem einen oder anderen Spieler kam ein sehr positives Feedback.“

Auch unsere 2. Mannschaft wurde im März 2020 von der Corona Pandemie getroffen und stand mit einem Punkteschnitt von Durchschnittlich 1,25 Punkte nach 20 Spielen auf Rang 11 der Tabelle. Als der Trainingsbetrieb im Sommer letzten Jahres wieder starten konnte, hatten sich die Trainer und Spieler fest vorgenommen, die kommende Saison erfolgreicher zu gestalten. Durch die lange Pause konnten viele verletzte Spieler ihre Verletzungen auskurieren.

Aufgrund der Pandemie wurde leider auch diese Saison abgebrochen. Am 19.04.2021 hatte der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), nach knapp fünf Monaten Pause, die aktuell laufende Saison annulliert. In den vorher stattgefundenen Spielen konnte man 3 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen einfahren, was den 7. Tabellenplatz zur Folge hatte.

Die Saison wurde annulliert, kann man trotz der nur kurz gespielten Zeit eine Entwicklung feststellen?

Haselhoff: „Leon und ich hatten uns auf verschiedene Ziele für die Saison geeinigt. Natürlich ist es schwer zu sagen, wie die Saison weiter verlaufen wäre, aber wir haben das Potenzial und die Entwicklung sehr positiv eingeschätzt. Andere Ziele, wie die Stimmung in der Mannschaft, also die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Truppe zu stärken, haben wir meiner Ansicht nach sehr gut gelöst.“

Pöppelmann: „In der Defensivarbeit haben wir große Fortschritte gemacht, was uns auch sehr wichtig war. In den letzten Jahren haben wir zwar immer viele Tore geschossen, aber auch viele Gegentore bekommen. Da konnte man in der kurzen Zeit auf jeden Fall eine Verbesserung sehen.“

Gibt es in eurer Mannschaft Methoden, wie ihr die Jungs auch in dieser Zeit fit haltet?

Pöppelmann: „Im November und Dezember vergangen Jahres gab es eine Lauf-Challenge die sehr gut in der Mannschaft angekommen ist. Bis Weihnachten war die Vorgabe, gemeinsam 1.800 Kilometer zu laufen, was auch tatsächlich an Heiligabend erreicht wurde. Wenn es die aktuelle Lage zu lässt, werden wir wohl deswegen noch den einen oder anderen Kasten ausgeben müssen. Seit Februar halten wir uns durch eine wöchentliche Online-Einheit fit, welche auch super bei der Mannschaft ankommt.“

Trotz Corona hat man auch in der Zwoten die Hoffnung, dass die kommende Saison gespielt werden darf, weshalb auch hierfür die Planungen schon auf Hochtouren laufen. Andre Haselhoff hat vorzeitig seine Zusage für ein weiteres Jahr als Trainer gegeben. Sein aktueller Co-Trainer Leon Pöppelmann wird die Zwote verlassen und den Schritt in die Erste Mannschaft wagen, in welche er unter Michael Hellekamp ebenfalls als Co-Trainer fungieren wird. Seine Nachfolge wird Jonas Rohring übernehmen. Rohring, der Inhaber der Fußball B-Lizenz ist, wird als spielender Co-Trainer an der Seite von Haselhoff stehen und die Mannschaft mit seinem Können und einer großen Portion Ehrgeiz weiterbringen.

Die beiden Betreuer der Zwoten Michael Rudde und Lennart Sieverding werden sich auch in der kommenden Saison bei Spielen um die Mannschaft kümmern.

Michael Grütering fügt stellvertretend für den Vorstand hinzu: „Tolle Nachrichten für unsere Viktoria, dass Andre auch nächstes Jahr unsere Jungs von der Zweiten trainiert. Mit Andre‘s Erfahrung, dem sportlichen Ehrgeiz und Jonas als spielenden Co-Trainer werden wir mit Sicherheit eine gute Saison spielen und unsere Ziele verwirklichen. Wir vom Vorstand freuen uns dann auf eine hoffentlich komplette neue Saison mit interessanten Spielen und vielen Punkten.“

Erste Gewinnt nach Blitzstart, Zweite und Dritte verlieren deutlich

Viktoria Heiden III – RC Borken Hoxfeld II – 2:6 (1:3)

Gute erste halbe Stunde reicht am Ende nicht gegen den Klassenprimus der Kreisliga B.

Unsere Jungs legten gut los, und machten es dem Tabellenersten im ersten Drittel der Partie richtig schwer. So gelang sogar der Führungstreffer nach 25. Minuten durch Nico Roring. Die Gäste wurden im Verlauf immer Stärker und konnten durch eine verunglückte Flanke den Ausgleich erzielen (38.).Jetzt war endgültig der Bruch im Spiel unserer Mannschaft. Den konnten die Gäste noch zwei Mal vor dem Pausentee nutzen (43.) & (45.) – so machte man sich einen guten Start leider selbst zu Nichte.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Die Mannschaft um Trainer Dominik Gesing fing wieder gut an und ließ wenig zu. Im Verlauf der Halbzeit machte der RC endgültig den Deckel drauf und erzielte drei weitere Treffer. Da half auch der zweite Tagestreffer vom Kapitän Mario Schäpers per Strafstoß nicht mehr.

 

Eintracht Erle – Viktoria Heiden II – 5:2 (3:0)

Blitzstart der Eintracht bringt die Hausherren auf die Siegerstraße.

Kein guter Start war es am Sonntag unserer „Zwoten“ bereits nach 45 Sekunden konnten die Hausherren in Führung gehen und erwischten unsere Jungs eiskalt.

In den darauffolgenden Minuten wenig Besserung im Spiel unserer Jungs! So konnte die Eintracht bereits nach 34. Spielminuten auf 3:0 stellen.

Die Halbzeitansprache zeigt Wirkung. Im Zweiten Abschnitt gelang es der Mannschaft wieder ran zu kommen durch die Treffer von Philipp Baumeister (55.) und Kevin Stapel (69.).

Jetzt war es eine offene Partie. Aber am Ende mit dem glücklichen Ende für die Heimmannschaft aus Erle. Mit zwei weiteren Treffern (83.) & (90.) hieß es am Ende 5:2.

 

Viktoria Heiden – Tus Haltern II – 4:2 (3:0)

Gute halbe Stunde reicht am Ende für den Sieg gegen die Reserve vom Tus.

Bereits nach drei Minuten konnte Timo Gremme, nach einem Fehlpass der Haltener Hintermannschaft für den Führungstreffer sorgen. In der 9. Spielminute ein ähnliches Bild. Nach einem verunglückten Rückpass konnte Bernd Oenning den Ball am Torhüter vorbei spielen und auf 2:0 stellen.
Dann sollte wohl der sehenswerteste Treffer an diesem Tage folgen. Nach einem Eckball legt Timo Gremme auf Jan Möllmann ab, der aus 25 Metern das Spielgerät unhaltbar in den oberen Torwinkel des Haltener Gehäuses schießt.

Nach der Halbzeit gelang es den Gästen mit zwei Treffern noch einmal ran zu kommen (63.) Kopfball nach einem Eckball und per Abstauber in der (77.).

Am Ende blieb man jedoch cool, Timo Gremme legte auf Tobias Baumeister ab, der zum Endstand 4:2 einschoss (81.).

Nur „Zwote“ gewinnt, Erste und Dritte verlieren ihre Auswärtsspiele

SSV Rhade – Viktoria Heiden III – 5:0 (2:0) Die Niederlage geht in Ordnung, sie fällt allerdings ein bis zwei Tore zu hoch aus. Es war das erwartet schwere Spiel unserer Dritten am gestrigen Sonntag beim SSV Rhade. Das Trainergespann hatte die Mannschaft defensiv gut eingestellt, so kamen die Hausherren in den ersten 45 Minuten … mehr …

⚽️Dritte Mannschaft kann noch gewinnen, Zweite gewinnt souverän und Erste beim Primus ohne Punkt! ⚽️

TSV Raesfeld II – Viktoria Heiden III – 2:3 (0:0)
 
Ja, es ist kein Tippfehler unsere dritte Mannschaft hat die ersten drei Punkte geholt, seit fast zwei ganzen Spielzeiten in der B-Kreisliga!
 
Die Freude beim Schlusspfiff ist kaum in Worte zu fassen gewesen, wie viel Erleichterung ist da von den Jungs abgefallen – Herzlichen Glückwunsch Jungs! 💪
Nach den ersten 45 Minuten stand auf beiden Seiten noch die Null und das völlig zu Recht, obwohl ein paar mehr Spielanteile und Tormöglichkeiten an unsere Dritte gingen.
Zum Start der zweiten Halbzeit konnte Kevin Immel nach starkem Konter unsere Dritte in Führung bringen (48.).
 
In den nächsten Zwanzig Minuten schien alles wieder seinen Lauf zu nehmen, so wie es bereits in der letzten Saison und auch in dieser Spielzeit der Fall gewesen ist. Raesfeld kommt zwei Mal vor das Tor und macht auch zwei Tore. Man liegt wieder zurück.
 
Da beide Trainer heute als Akteure auf dem Platz aktiv waren, gab es die taktische Umstellung auf Offensive direkt auf dem Feld. Diese Umstellung sollte Wirkung zeigen, Christoph Püttmann konnte mit Hilfe aus der Raesfelder Hintermannschaft zum Verdienten 2:2 ausgleichen (81.).
 
Dann hieß die Marschroute – Punkt mitnehmen. Das am Ende sogar noch ein Ball nach Vorne kam und auf dem Kopf von Lamarana Diallosy gen. Ramadan landete (90+1.), damit hat niemand gerechnet. Die Freude bei der gesamten Mannschaft beim Treffer war dann kaum zu beschreiben. Da schmeckte die Kiste Bier heute nach dem Spiel mal wieder besonders gut!
 
 
Viktoria Heiden II – TuS Velen 1925 e.V. II – 4:1 (2:0)
 
Trainer Andre Haselhoff konnte zumindest was die erste Elf angeht fast aus dem vollen schöpfen, nachdem letzten Sonntag noch einige Akteure gefehlt haben.
 
Nach ausgeglichenen Zwanzig Spielminuten hat Mario Stahn zur verdienten Führung treffen können (27.), nachdem „Baumi“ das bereits durch eine riesen Chance vorher schon erledigen hätte können. Genau fünf Minuten später traf Manuel Dalhaus und stellte somit auf den 2:0 Halbzeitstand.
 
Nach der Pause holte man die Gäste ein paar Minuten zurück in die Partie. In dieser Phase konnten die Velener auch den Anschluss erzielen und stellten auf 2:1 (59.).
Nach dem Anschluss übernahm man dann wieder das Heft des Spiels und Philipp „Baumi“ Baumeister konnte für die Vorentscheidung sorgen – 3:1 nach 68 Spielminuten. Der Eingewechselte Chrstiopher Gehlmann sorgte mit seinem Treffer zum 4:1 für den Endstand (79.).
 
Viktoria Heiden – Werner SC 2000 – 1:2 (0:2)
 
Gute zweite Halbzeit macht am Ende den Doppelschlag nicht weg. Der Primus der Landesliga Staffel 4 war zu Gast im Volksbankstadion.
 
Die ersten Minuten war die Partie ziemlich ausgeglichen, bis der Tabellenführer immer etwas mehr ins Spiel gefunden hat. Nach einer guten halben Stunde dann der Doppelschlag der Gäste. Innerhalb von drei Minuten stellte die Mannschaft vom Werner SC auf 2:0 (34. & 37.). Damit schien die Partie bereits vor Pausenpfiff entschieden zu sein.
 
In der zweiten Halbzeit aber machte die Mannschaft um unseren Trainer nochmal einiges nach Vorne und fand immer besser in die Partie. Die Gäste taten sich zu diesem Zeitpunkt schwer. Das sollte belohnt werden. Benedikt „Benni“ Hussmann traf zum Anschlusstreffer (66.).
 
Am Ende reichte es nicht mehr um noch einen Punkt in Heiden zu halten. In der nächsten Woche steht das Auswärtsspiel beim SV Dorsten Hardt an.
 
#3ps #sieg #viktoriaheiden #drittemannschaft #endlichwieder #schwarzweiss
 

Derbyniederlage für unsere Zwote

Tus Velen II – FC Viktoria Heiden III – 4:2 (2:0)

Auch am gestrigen Sonntag gab es keine Punkte für unsere dritte Mannschaft, dennoch war aufgrund der guten zweiten Halbzeit mehr drin, als das Ergebnis hergab.

Nach einer wirklich guten Anfangsphase in der man durchaus hätte in Führung gehen können, lediglich die Querlatte verhinderte hier das 1:0, brachte man sich durch einen Strafstoß selbst ins Hintertreffen und musste einem Rückstand hinterher.

Nach 26 Minuten konnten die Velener auf 2:0 stellen. Zu diesem Zeitpunkt dann sicher auch verdient.

Nach der Halbzeit gelang den Hausherren dann das dritte Tor und es schien alles entschieden zu sein (55.). Direkt nach dem 3:0 konnte Julian Denker uns aber nochmal ran bringen und zum 1:3 aus unserer Sicht treffen.

Kurz vor Schluss sollte es dann noch einmal spannend werden – Adrian Jung konnte mit einem Sehenswerten Treffer aus knapp 25 Metern noch den Anschluss erzielen. Jetzt war das Spiel komplett offen.

Am Ende konnte man die Möglichkeiten zum Ausgleich nicht zu 100% ausspielen, so dass Velen in der Nachspielzeit noch auf 4:2 stellen konnte.

 

FC Marbeck – Viktoria Heiden II – 1:0 (1:0)

Derbyniederlage für unsere „Zwote“ gestern in Marbeck.

Eher einer der unspektakulären Derbys zwischen den beiden Mannschaften. So gab es über 90 Minuten kaum Torraumszenen.

Nach bereits 16 Minuten fiel das einzige Tor am Nachmittag! Ein eigentlich geklärter Ball findet doch noch mal den Weg zu einem Marbecker, der dann aus spitzem Winkel unseren Torhüter Leon überwinden konnte.

Phillip Baumeister konnte Strafstoß nicht nutzen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde Maxi Hirle im Strafraum zu Fall gebracht, beim fälligen Strafstoß scheiterte Phillipp am Marbecker Keeper.

Die zweite Halbzeit war kein Leckerbissen für die Fans. Wenig Torchancen und Torraumszenen. Erst zum Ende gab es auf beiden Seiten nochmal die Möglichkeit auf die Entscheidung bzw. auf den Ausgleich. Am Ende wäre ein 0:0 sicher das passende Ergebnis gewesen für das Spiel.

Erste Punktet dreifach, Zweite mit 0:0 und Dritte mit Niederlage

VfL Ramsdorf II – FC Viktoria Heiden III – 7:1 (4:0) Auch am gestrigen Sonntag gab es wenig Zählbares für unsere Dritte! Bereits nach fünf Minuten lagen unsere Jungs hinten, nach einem gut herausgespielten Konter. Nicht lange lies der zweite Treffer auf sich warten – 2:0 für den VfL nach 10 Minuten. Dann passierte lange … mehr …

Vierfach Gremme schießt Erste zum Sieg, Zwote gewinnt, Dritte verliert deutlich

Viktoria Heiden III – SC Reken III – 0:7 (0:4)

Auch im Heimspiel gegen den SC Reken III gab es für unsere Dritte nichts zu holen. Vom Spielgeschehen glich die Partie der aus der Vorwoche!
Eine wirklich gute Halbzeit machte man sich kurz vor dem Pausenpfiff selbst kaputt. Innerhalb von nicht einmal sechs Minuten konnten die Gäste drei Tore erzielen und brachten so den SC auf die Siegerstraße.
Die zweite Halbzeit war dann natürlich schwer für die Jungs um Trainer Dominik Gesing. Am Ende stand ein 0:7 – unter dem Strich sicher zu hoch, aber dennoch keine Punkte für die Dritte.

SV Illerhusen – Viktoria Heiden II – 1:2 (0:1)

Nach dem 1:1 am letzten Spieltag gegen die SG Borken III konnte am gestrigen Sonntag der erste Dreier eingefahren werden. Mit einem 2:1 über den SV Illerhusen.

Philipp Baumeister brachte die Mannschaft, die am Donnerstag von den Co Trainern Leon Pöppelmann und Marcel Bleul betreut worden ist, bereits in der fünften Minute in Führung. Danach passierte lange Zeit nichts – wenig Chancen auf beiden Seiten.

Im zweiten Abschnitt reichten wieder fünf Minuten um einen weiteren Treffer zu erzielen – Kevin Stapel (50.).
Dann brachte man sich wieder selbst in Schwierigkeiten die Hausherren konnten den Anschluss erzielen. Dann wurde die Partie aus Heidener Sicht noch einmal spannender als gewünscht. Am Ende reichte es aber für den ersten Sieg.

VfL Senden – Viktoria Heiden – 4:5 (3:4)

Vier Treffer von Timo Gremme machten am Ende den Unterschied – Sieben Treffer in der ersten Halbzeit.

Bereits nach drei Minuten konnte Benni Hussmann zum 1:0 für unsere Jungs treffen. Im Anschluss war der Arbeitstag für Leon Harke frühzeitig beendet. Mit einer unglücklichen Notbremse blieb dem Schiedsrichter keine andere Möglichkeit. Der folgende Freistoß konnte von den Hausherren genutzt werden zum 1:1.

15 Minuten reichen Timo Gremme für einen Hattrick – aber es war längst nicht alles entschieden – auch die Hausherren vom VfL konnten zwei Mal treffen – Halbzeitstand 3:4.
Der letzte Spielabschnitt brachte noch einmal Spannung – der VfL glich den Rückstand aus (74.). Aber Timo hatte noch einen Treffer auf dem Fuß und konnte für den endgültigen Siegtreffer zum 4:5 sorgen (81.).

Ein spannendes Spiel mit glücklichem Ausgang für unsere Jungs.

#sieg #niederlage #hattrik #schwarzweiss

Quelle Bild: BZ/DR

Onlineanmeldung für Zuschauer

Hallo Viktorianer,

es gibt Neuigkeiten in Bezug auf den Spiel- und Wettbewerbsbetrieb.

Die überkreislichen Ligen sind bereits in Staffeln eingeteilt worden – ein Zeichen für den stattfindenden Meisterschaftsbetrieb für unsere Fußball Senioren.

Natürlich gelten auch hier, die allgemeinen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.
Wir haben ein Hygienekonzept ausgearbeitet welches am Anfang der Woche durch das Ordnungsamt genehmigt worden ist.

Ein Teil dieses Konzeptes ist die Nachverfolgung der Infektionsketten während der Meisterschaftsspiele. Hierfür werden am Einlass zum Volksbankstadion Anwesenheitslisten ausliegen.

Um hier einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, können sich unsere Zuschauer für die Seniorenspiele auch online für einzelne Spiele anmelden.

Ihr meldet euch hier mit einer E-Mailadresse und einer Telefonnummer mit eurem Namen an und so können wir den Einlass schneller gewährleisten.

Hier ist der Link für die Spiele der ersten Mannschaft:

Viktoria Heiden – Vorwärts Wettringen

Hier ist der Link für die Spiele der zweiten Mannschaft:

 

Solltet ihr Fragen haben, wendet euch gerne an uns über die sozialen Medien oder sprecht uns an. Wir würden uns freuen, wenn viele dieses Tool nutzen können.

Wir halten uns natürlich an die DGSVO und bewahren diese Listen maximal vier Wochen auf – im Anschluss werden diese unwiderruflich vernichtet.

Nicht viel Zählbares am vergangenen Wochenende bei den Fußballsenioren

Nachdem bereits zum Saisonstart bei den Fußballsenioren, kein Punkt für die Heidener raussprang, gab es am gestrigen Sonntag nur einen Punkt für die Zweite. Die Dritte und die Erste Unterlagen Ihren Gegnern hingegen.

 

SV Burlo – Viktoria Heiden III – 7:2 (3:1)

Nichts zu holen gab es beim Auswärtsspiel unserer Dritten beim SV Burlo. Nach einer guten ersten Halbzeit verlor man im zweiten Durchgang etwas die Nerven und brachte den SV Burlo mit einem berechtigten Strafstoß endgültig auf die Siegerstraße.

 

Viktoria Heiden II – SG Borken III – 1:1 (0:0)

Den einzigen Punkt brachten die Jungs um Trainer Andre Haselhoff nach Hause. Wobei man sich im Vorhinein sicher auch drei Punkte ausgerechnet hatte.

Am Ende ging das 1:1 völlig in Ordnung, da man lange mit 0:1 zurück gelegen hat und in den Chancen nicht das nötige Glück hatte.

Den Treffer zum 1:1 erzielte Philipp Baumeister in der 76. Spielminute.

 

Viktoria Heiden – Westfalia Gemen – 0:2 (0:1)

Auch im zweiten Spiel steht eine Niederlage auf der Habenseite um die Truppe von Neutrainer Michael Hellekamp.

Nach knapp 30 Minuten brachte unser ehemaliger Spieler P. Janert die Gäste in Führung. Trotz Feldverweis für die Westfalia Mitte der zweiten Halbzeit, konnten die Gäste kurz Vor Ende der Partie, noch auf 2:0 erhöhen.

Quelle Bild: BZ/MI

Dritte trifft als Einzige, Erste hält Punkt in Heiden

VFL Ramsdorf II – Viktoria Heiden III – 3:1 (1:0)

Am Ende stand wieder eine Niederlage, die beim Auswärtsspiel in Ramsdorf nicht abzuwenden war.

Bereits in der 8. Spielminute konnten die Hausherren nach einem Eckball in Führung gehen, indem man eine kleine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft unserer Viktoria nutzen konnte.

Trainer Stefan Lewers war ganz und gar nicht zufrieden mit den ersten 45 Minuten.

Die Halbzeitansprache schien gewirkt zu haben! Nach dem Seitenwechsel waren unsere Jungs mutiger und schafften sich Torchancen raus zu spielen – ein Treffer wollte jedoch nicht fallen.

Ein Konter macht den Deckel drauf – in der 70. Spielminute musste man dann in die Niederlage einwilligen – die Ramsdorfer vollendeten einen Konter zum 2:0. Das 3:0 fiel fünf Minuten später. Den Schlusspunkt setzte Christoph „Pütti“ Püttmann mit dem Ehrentreffer zum 3:1 Endstand.

 

RC Borken-Hoxfeld II – Viktoria Heiden II – 1:0 (0:0)

Eine Begegnung auf Augenhöhe bekamen die knapp 20 Zuschauer beim Auswärtsspiel unserer „Zwoten“ zu sehen – mit dem schlechteren Ausgang für unsere Heidener.

Das Spiel bot über weite Strecken der Partie keine großen Torraumszenen – im Gegenteil ein richtiger Torschuss blieb von beiden Seiten über weite Strecken der Partie komplett aus.

Am Ende traf der RC dann doch noch und konnte die Punkte auf der heimischen Platzanlage halten.

 

Viktoria Heiden – SC Altenrheine – 0:0 (0:0)

Ein Punkt mit dem man am Ende gut leben kann konnte unsere erste Mannschaft am gestrigen Sonntag in Heiden halten.

Die Gäste konnten ab der ersten Spielminute zahlreiche Tormöglichkeiten herausspielen – wobei bereits nach zehn Minuten zwei Mal der Pfosten die Führung verhinderte.

Im Anschluss verflachte die Drangphase der Gäste etwas und man ging mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Auch im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild – die Gäste waren weiterhin am Drücker. Unsere Abwehrreihe hielt aber bis zur letzten Minute und so blieb ein Punkt im Volksbankstadion.

Quelle Bild: Martin I. // BZ