F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

AH-Kickerturnier 2019

Stangenakrobatik der betagten Art

oder wie der fachkundige Heidener auch sagt:

Kickerturnier der Altherren!

Es waren die weihnachtlichen Zusatzpfunde noch nicht richtig abgebaut, als der Ruf nach neuen Taten die Altherren in die alte Schreinerei lockte. Wer jetzt denkt, die Spielstätte sei aufgrund der Nähe zum betreuten Wohnen mit Bedacht gewählt worden, um eine kurze Anreise zu ermöglichen, der irrt gewaltig, obwohl mit zunehmender Spieldauer und den entsprechenden Mengen an Erfrischungsgetränken der eine oder andere Teilnehmer hinreichend alt aussah, um dort eine neue Heimstätte finden zu können.

Begonnen wurde unser alljährliches Event mit der Jahreshauptversammlung. Da keine Neuwahlen anstanden, war die Stimmung bereits am Anfang ausgelassen. Unsere gute Seele Rowy war krankheitsbedingt verhindert, so nahm Minti das Ruder in die Hand und gab einen umfassenden Jahresrückblick.

Als die Frage nach dem Torjäger des Jahres gestellt wurde, fiel der Name Thorsten, da sich jemand wage erinnern konnte, ihn ein Tor erzielen zu sehen. Aufgrund fehlender weiterer Nennungen und Thorstens Versprechen, sich beim nächsten Training in der Kabine erkenntlich zu zeigen,  wurde der Vorschlag einstimmig angenommen.

Der ebenfalls von Minti vorgetragene Kassenbericht verwies auf eine gut gefüllte Kasse, die uns im neuen Jahr wieder ausreichend Spielraum für gesellige Events lässt. Rally stellte den Antrag auf Entlastung des Kassenführers. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Nach Ehrung der üblichen Verdächtigen konnte das große Spiel beginnen:

Wie in jedem Jahr kam auch diesmal wieder Rallys gern kritisierter Zufallsgenerator zur Anwendung, der spannende Spielpaarungen versprach.

In dem hitzig geführten Turnier spielte jeder gegen jeden, so dass erst nach rd. 8 stündigen Kampfeshandlungen das Siegerteam feststand.

Zwischenzeitlich heizte uns Hans mit seinem großen gusseisernen Ofen so mächtig ein, dass die Wangen glühten. Achim sorgte für ausreichenden Nachschub an Frikadellen, Brötchen und Würstchen, damit auch alle bis zum Ende ausreichend gestärkt waren.

Sieger wurden in diesem Jahr Achim und Rally. Zweite wurden Uwe und Scotty. Den dritten Platz belegten Pico und Roman.

Nach getaner Arbeit wurde der Abend mit italienischem Flair beendet und die eine oder andere Ramazotti-Runde geleert.

Die Altherren danken insbesondere den Gastgebern Hans und Achim für ihren tollen und aufopfernden Einsatz sowie die angenehm gastliche Unterbringung.

Ehrenamt als Leidenschaft – Reinhard „Rowi“ Rowinsky wird geehrt

Wer mittwochs über das Gelände des Volksbankstadions läuft wird Einen sicher treffen – Reinhard Rowinsky!

Unser „Rowi“, wie ihn alle nennen, ist eine Institution bei uns im Verein. Viele Jahrzehnte opferte er seine Freizeit für unseren Verein, den er in seinen verschiedenen Funktionen sehr geprägt hat.

Aktuell ist „Rowi“ noch für zwei Abteilungen aktiv. Er nimmt in den Sommermonaten mit seinen Kollegen des Sportabzeichens unseren Heidenern die Prüfungen zur Erlangung des Sportabzeichens ab. Wenn das um 19 Uhr erledigt ist, geht es eine Etage tiefer auf den Kustrasenplatz mit den Altherren eine Runde „kicken“! Hier war er viele Jahre als Koordinator und Abteilungsleiter aktiv. Ganz aus der Hand hat er das Heft noch nicht gegeben, er kümmert sich immer noch um viele organisatorische Angelegenheiten in beiden Abteilungen.

Dieses, über Jahre hinweg, außergewöhnliche Engagement wurde in einer feierlichen Stunde im Rathaus in Heiden am gestrigen Abend geehrt mit dem Ehrenamtspreis der Gemeinde Heiden.

Der Verein, im Namen des gesamten Vorstandes, möchte sich für dieses außergewöhnliche Engagement bedanken.

Marbeck sehen und siegen!!

Ja, das war mal wieder ein schöner Ausritt in unser geliebtes Nachbar-Dörflein Marbeck. Das Wetter war gemacht zum Heldenschmieden und die Aussicht auf eine lange Ausschlafmöglichkeit an Vatertag entwickelte ebenfalls eine Abneigung, sich nach dem Spiel wieder schnell nach Hause zu begeben. Mit anderen Worten: Der perfekte Tag! Nachdem die Rahmenbedingungen exzellent eingestellt waren, musste … mehr …

Alle Jahre wieder: Formales und Traditionelles!

Wieder einmal haben sich die Altherren zum traditionellen Kickerturnier in der alten Schreinerei zusammengefunden. Wir hatten in der letzten Zeit viele Neuzugänge von jüngeren Spielern, womit wir auch eine Verpflichtung eingegangen sind, in moralischer und erziehungstechnischer Hinsicht den gesellschaftlichen Werten (Engagement, political correctness, Weltfrieden, Vorbild sein, usw.) gerecht zu werden. Aus diesem Grund haben wir … mehr …

Jahreshauptversammlung der Altherren

Wie in jedem Jahr wurde wieder einmal Bilanz zur zurückliegenden Saison gezogen. Der von unserem „Mann für Alles“ dazu  festgelegte Mittwochabend-Termin vor dem Training wurde von der Mannschaft rege wahrgenommen, so dass die Umkleidekabine als Austragungsort aus allen Nähten zu platzen drohte. Rowy in seiner Paraderolle als „Spieß der Kompanie“ fasste in gewohnt klarer Ansprache … mehr …

Kickern und Bier-Pong — eine Mischung der besonders unterhaltsamen Art!

Wer bisher der Meinung war, Kickern auf hohem Niveau und paralleles Bier-Pong-Spielen sei unvereinbar, wurde am Freitagabend eines Besseren belehrt.   Im Vereinsheim der Viktoria fanden wieder die Kicker-Masters statt. Die beiden Organisatoren Ferdi und Rally hatten sich mit dem Präzisionsspiel Bier-Pong ein zusätzliches Event-Highlight einfallen lassen, dass sich sehr gut in die hochklassige Abendveranstaltung … mehr …

Fußball-Poolbillard mit Ponyfahrt und Damen: Eine außergewöhnliche Zusammenstellung, die keine Wünsche offen ließ!

Es war mal wieder soweit: Der Festausschuss (Minti, Dirk, Didi, Marc und Rally) stand vor der großen Frage: „Wohin mit der Altherren-Truppe in diesem Jahr?“ Da wir in den letzten Jahren schon alle Weihnachtsmärkte und Brauhäuser besucht hatten, die fußläufig bzw. per Bus oder Bahn gut zu erreichen waren, war die Aufgabenstellung nicht trivial. Zumal … mehr …

Drei Niederlagen in Folge und danach auch noch gegen den SC Reken antreten, das ließ nichts Gutes hoffen! Aber manchmal……?!

    Heiden – SC Reken 2 : 0 Als wenn wir nicht schon genug in den letzten drei Spielen gelitten hätten, ließ sich Manny auch noch auf ein Spiel gegen Reken ein. Die letzte Partie gegen Reken ist zwar schon etwas her, jedoch kassierten wir dort so viele Treffer, dass das Spiel nur allzu gut … mehr …

3 Spiele, die aufgrund ihres Ergebnisses nicht in epischer Breite nacherzählt werden müssen

Lembeck – Heiden 4 : 3 Lembeck stellt uns seit einigen Jahren immer wieder ein Bein, wenn es ums Fußballspielen geht. Da hilft auch nicht, dass die Lembecker Jungs eine sympathische Truppe sind. Um die Nachbarschaft zu pflegen, sollten sie uns lieber beim nächsten Spiel auch mal gewinnen lassen. Diesmal waren sie besonders humorlos und kickten … mehr …