F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

Sportabzeichen | Saison 2021 erfolgreich beendet – erneut keine persönliche Übergabe

Trotz der noch vorherrschenden Erschwernisse, wegen der Corona Pandemie, kann der FC Viktoria Heiden e.V. auf eine erfolgreiche Sportabzeichen Saison 2021 zurückblicken.
So konnte die Anzahl der erworbenen Sportabzeichen von 275 auf 299 verbessert werden.

Vor allem die Teilnahme der Fußballjugendmannschaften und der Leichtathletikabteilung trugen zu diesem Erfolg bei. Dafür sprach der Sportabzeichen Obmann, Helmut Felkel, den Mannschaften und der Abteilung ein dickes Lob aus.

So konnten in Heiden die Bedingungen für 166 Jugendsportabzeichen und 133 Erwachsensportabzeichen erfüllt werden.

Die alljährliche Übergabe im Vereinsheim durch den Bürgermeister und den Vorstand der Volksbank Heiden musste aber Corona bedingt leider ausfallen. Die Sportabzeichen mussten so persönlich durch die Prüfer verteilt werden. Unter den Bewerbern befand sich wieder eine erhebliche Anzahl von Jubilaren.

Nachdem im vergangenen Jahr Günther Pels das Sportabzeichen mit der Zahl „50“ erwarb, war dieses Ereignis in diesem Jahr nicht zu toppen. So erhielten zum 10-mal Tina Bischop und zum 15-mal Brunhilde Stender das Sportabzeichen. Zum 20-mal erfüllte Annette Nienhoff die Bedingungen. Zum 25- mal konnte Ralf Becker das Sportabzeichen in Empfang nehmen.
Das Sportabzeichen mit der Zahl 30 erwarb Agnes Möllmann. Sogar zum 35-mal legten Manfred Böhm und Monika Kemper das Sportabzeichen erfolgreich ab.

Abgerundet wurde die Sportabzeichen Saison 2021 durch die Verleihung der Urkunden für das Familiensportabzeichen.
Die Familien Schwitte, Junker, Fischedick/Heisterkamp, Klöpper, Nienhoff, Pietzka, Sniers, Vahlenkamp, Schnieders/Böckenhoff, Schlautmann/ Hanne und Thesen hatten sich mit mindestens drei Familienangehörigen aus zwei Generationen am Sportabzeichen Wettbewerb beteiligt.

Sportabzeichen | Besondere Saison 2020 geht zu Ende

Trotz der großen Erschwernisse, wegen der Corona Pandemie, kann der FC Viktoria Heiden e.V. auf eine erfolgreiche Sportabzeichen Saison zurückblicken.
So konnte, unter Einhaltung der Hygieneregeln, die Anzahl der erworbenen Sportabzeichen von 208 (2019) auf 275 verbessert werden.

Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, da die 2. Herrenmannschaft und fast alle, bis auf drei, Jugendfußballmannschaften des FC Viktoria Heiden e.V. sich mit 85 Teilnehmern am Sportabzeichen Wettbewerb beteiligt hatten. Dafür sprach der Sportabzeichen Obmann, Helmut Felkel, den Mannschaften ein dickes Lob aus.

So konnten in Heiden die Bedingungen für 129 Jugendsportabzeichen und 146 Erwachsensportabzeichen erfüllt werden.

Die alljährliche Übergabe im Vereinsheim durch den Bürgermeister und den Vorstand der Volksbank Heiden musste aber Corona bedingt leider ausfallen. Die Sportabzeichen mussten so persönlich durch die Prüfer verteilt werden. Unter den Bewerbern befand sich wieder eine erhebliche Anzahl von Jubilaren.

So konnten zum 10-mal Barbara Schätzle, zum 15-mal Magdalene Gesing, Bettina Kaß und Claudia Kösters das Sportabzeichen in Empfang nehmen.
Zum 30- mal erfüllten Adelheid und Heinrich Fischedick, Andre und Thorsten Gandras, Klaus Geisler, Harald Nafz und Angelika Radefeld erfolgreich die Bedingungen.
Zum 35-mal konnte Theo Oenning das Sportabzeichen erwerben. Sogar zum 45-mal Wolfgang Brun.

Der absolute Höhepunkt war der Erwerb des 50. Goldenen Sportabzeichens. Zum ersten Mal konnte in Heiden das 50. Sportabzeichen in Gold an Günter Pels überreicht werden, der damit auch der erfolgreichste Bewerber in Heiden ist. Aus diesem Grunde ließ es sich die Sportabzeichen Abteilung nicht nehmen, die Überreichung persönlich vorzunehmen. Sie übergab das Sportabzeichen zusammen mit einem Geschenkkorb bei ihm Zu Hause.

Sie würdigte damit die besondere Leistung die Günter Pels im Alter von 81 Jahren erbracht hatte.

Abgerundet wurde die Sportabzeichen Saison 2020 durch die Verleihung der Urkunden für das Familiensportabzeichen. Die Familien Schwitte, Junker, Fischedick/Heisterkamp, Brun, Dünnewald, Schnieders/Böckenhoff, Rowinsky/Bischop und Thesen hatten sich mit mindestens drei Familienangehörigen aus zwei Generationen am Sportabzeichen Wettbewerb beteiligt.

Unser Bild zeigt (von links) Clemens Junker, Helmut Felkel,Günter Pels, Reinhard Rowinsky und Klaus Geisler (Die Aufnahme wurde vor dem „Lockdown“ gemacht)

Sportabzeichen | Erfolgreiche Saison 2019 abgeschlossen

Die diesjährige Übergabe der im Jahr 2019 in Heiden erworbenen Sportabzeichen, erfolgte am Sonntag im Vereinsheim des FC Viktoria Heiden. So konnte der Sportabzeichen Beauftragte des FC Viktoria Heiden, Helmut Felkel, den Bürgermeister der Gemeinde Heiden, Hans-Jürgen Benson, den Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Heiden, Heinz Hüning sowie Michael Grütering und Stephan Brun vom Vorstand FC Viktoria Heiden sowie eine große Anzahl erfolgreicher Bewerber herzlich willkommen heißen.

Er berichtete, dass mit 195 Abzeichen das Ergebnis des letzten Jahres um 17 übertroffen wurde.

Felkel bedankte sich besonders für nunmehr 40 Jahre Unterstützung der Sportabzeichen Aktion durch die Volksbank Heiden, beim Vorstandsvorsitzenden, Heinz Hüning.
Stephan Brun, Vorsitzender des FC Viktoria Heiden, begrüßte ebenfalls die Gäste und erfolgreichen Bewerber für das Deutsche Sportabzeichen.
Er bedankte sich beim Sportabzeichen Team für deren Arbeit.

Bürgermeister Hans-Jürgen Benson ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung des Sportabzeichens für ganz Heiden ein. Er bedankte sich im Namen von Verwaltung und Rat bei dem Sportabzeichen Team und überreichte jedem Prüfer ein kleines Geschenk.

Heinz Hüning, ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung der guten Zusammenarbeit zwischen Volksbank Heiden und der Sportabzeichen Abteilung ein. Er ging auch auf die Bedeutung des Sportabzeichens für die Gesellschaft ein. Er sagte dem Sportabzeichen Team für das kommende Jahr ein neues Trikot zu.
Den Bewerbern um das Sportabzeichen gratulierte er zu deren Erfolg und sprach seine Anerkennung aus. Dann standen aber die Erwerber des Sportabzeichens im Mittelpunkt der Veranstaltung.
Unter den zahlreichen Jugendlichen und Erwachsene gab es 20 besondere Auszeichnungen.

Zum 5-mal legten Stephan Dörschlag, Markus Gesing und Günter Niggemann, zum 10-mal Matthias Frank, Frank Osterholt, Wolfgang Harke, Johannes Lensing, Christian Ostgathe, Rudolf Schlagenwerth, Irmgard Sniers und Guido Wensing, zum 15-mal Hildegard Köhne und Werner Schnieders, zum 20 -mal Marion Heisterkamp, zum 25 –mal Heiner Buß, zum 30-mal Gundi Buß und Clemens Junker, zum 35 –mal Stefan Nienhoff, zum 40 –mal Monika Derijck und zum 45 –mal sogar Reinhard Rowinsky das Sportabzeichen ab.

Sieben Familien konnten die Urkunde für eine erfolgreiche Teilnahme am Familiensportabzeichen in Empfang nehmen.
Helmut Felkel schloss die Veranstaltung nicht ohne die Bitte, auch im kommenden Jahr, sich wieder aktiv an der Sportabzeichen Aktion zu beteiligen und dafür zu werben, damit vielleicht die Anzahl gesteigert werden könnte.

Das Bild zeigt die Heidener „Jubilare“ mit Hans-Jürgen Benson, Heinz Hüning und Michael Grütering, Stephan Brun und Helmut Felkel

Sportabzeichen | Erfolgreiche Saison 2018 in Heiden beendet

Die diesjährige Übergabe der im Jahr 2018 in Heiden erworbenen Sportabzeichen, erfolgte am vergangenen Sonntag im Vereinsheim des FC Viktoria Heiden. So konnte der Sportabzeichen Beauftragte des FC Viktoria Heiden, Helmut Felkel, den Bürgermeister der Gemeinde Heiden, Hans-Jürgen Benson, den Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Heiden, Heinz Hüning und Michael Grütering vom Vorstand FC Viktoria Heiden sowie eine große Anzahl erfolgreicher Bewerber herzlich willkommen heißen.

Er berichtete, dass mit 160 Abzeichen das Ergebnis des letzten Jahres nicht ganz erreicht wurde.

Felkel bedankte sich besonders für die jahrzehntelange Unterstützung der Sportabzeichen Aktion durch die Volksbank Heiden, beim Vorstandsvorsitzenden, Heinz Hüning.

Michael Grütering, der zum ersten Mal als Vorsitzender des FC Vikroria Heiden teilnahm begrüßte ebenfalls die Gäste und erfolgreichen Bewerber für das Deutsche Sportabzeichen.

Er bedankte sich beim Sportabzeichen Team für deren Arbeit.

Bürgermeister Hans-Jürgen Benson ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung des Sportabzeichens für ganz Heiden ein. Er bedankte sich im Namen von Verwaltung und Rat bei dem Sportabzeichen Team und überreichte jedem Prüfer ein kleines Geschenk.

Den Bewerbern um das Sportabzeichen gratulierte er zu deren Erfolg und sprach seine Anerkennung aus.

Dann standen aber die Erwerber des Sportabzeichens im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Unter den zahlreichen Jugendlichen und Erwachsene gab es 11 besondere Auszeichnungen. Zum 10. mal legten Sina Welsing, Monika Becker, Tanja Osterholt, Manfred Hölscher und Dirk Alten, zum 15. mal Annette Böckenhof und Manfred Lichtendahl, zum 25. mal Alfons Gesing und Josef Buß und zum 30. mal Annette Hendriks-Kemper das Sportabzeichen ab.  Zum 35. mal konnte Bernhard Nienhoff die Bedingungen erfüllen.

Neun Familien konnten die Urkunde für eine erfolgreiche Teilnahme am Familiensportabzeichen in Empfang nehmen.

Helmut Felkel schloss die Veranstaltung nicht ohne die Bitte, auch im kommenden Jahr, sich wieder aktiv an der Sportabzeichen Aktion zu beteiligen und dafür zu werben, damit vielleicht die Anzahl gesteigert werden könnte.

Das Bild zeigt die Heidener „Jubilare“ mit Hans-Jürgen Benson, Heinz Hüning und Michael Grütering und Helmut Felkel

Sportabzeichen | Ankündigung Verleihung

Alle Sportlerinnen und Sportler, die in diesem Jahr die Bedingungen für das Sportabzeichen absolviert haben, sind herzlich zur Verleihung der Urkunden eingeladen. Termin: Sonntag, 25.November um 11 Uhr im Vereinsheim auf dem Sportplatz

Sportabzeichen | Ehrung 2017 des Kreises Borken in der Aula Remigianum-Gymnasiums in Borken

Auch auf der diesjährigen Ehrung der Sieger im Sportabzeichen Wettbewerb des Kreises Borken war die Sportabzeichen Abteilung des FC Viktoria Heiden wieder erfolgreich vertreten.

So konnte sie in der Gruppe B (Vereine mit 501 -1000 Mitglieder) wiederum mit den 1. Platz belegen.

Die Familie Buss erhielt aus der Hand der Bürgermeisterin von Borken, Frau Mechthild Schulze Hessing, eine besondere Ehrung für das Familiensportabzeichen. Unter den zu Ehrenden mit der Zahl 35 waren mit Helmut Felkel und Heinz Kassing auch zwei Heidener vertreten.

Sportabzeichen | Erfolgreiche Saison 2017 in Heiden beendet

Die diesjährige Übergabe der im Jahr 2017 in Heiden erworbenen Sportabzeichen, erfolgte am vergangenen Sonntag im Vereinsheim des FC Viktoria Heiden. So konnte der Sportabzeichen Beauftragte des FC Viktoria Heiden, Helmut Felkel, dem Bürgermeister der Gemeinde Heiden, Hans-Jürgen Benson, den Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Heiden, Heinz Hüning und Peter Flegel vom Vorstand FC Viktoria Heiden sowie eine große Anzahl erfolgreicher Bewerber herzlich willkommen heißen.

Er berichtete, dass mit 240 Abzeichen das Ergebnis des letzten Jahres nicht ganz erreicht wurde.

Felkel bedankte sich besonders für die jahrzehntelange Unterstützung der Sportabzeichen Aktion durch die Volksbank Heiden, beim Vorstandsvorsitzenden, Heinz Hüning.
Peter Flegel begrüßte ebenfalls die Gäste und erfolgreichen Bewerber für das Deutsche Sportabzeichen.
Sie bedankte sich beim Sportabzeichen Team für deren Arbeit.

Bürgermeister Hans-Jürgen Benson ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung des Sportabzeichens für ganz Heiden ein. Er bedankte sich im Namen von Verwaltung und Rat bei dem Sportabzeichen Team und überreichte jedem Prüfer ein kleines Geschenk.

Den Bewerbern um das Sportabzeichen gratulierte er zu deren Erfolg und sprach seine Anerkennung aus. Dann standen aber die Erwerber des Sportabzeichens im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Unter den zahlreichen Jugendlichen und Erwachsenen gab es fünf besondere Auszeichnungen. Zum 10-mal legten Christa Müter, zum 15-mal Christiane Volkmer, Alfred Jürgens und Margret Tüshaus und zum 20-mal Hans-Joachim Pitzen das Sportabzeichen ab. Das Sportabzeichen mit der Zahl 30 erhielten Gaby Brüninghoff, Maria Brüninghoff und Richard Rohring. Zum 35-mal legten das Sportabzeichen Heinz Kassing und Helmut Felkel ab.

12 Familien konnten die Urkunde für eine erfolgreiche Teilnahme am Familiensportabzeichen in Empfang nehmen.

Sportabzeichen | Ehrung 2016 des Kreises Borken in Gronau

Auch auf der diesjährigen Ehrung der Sieger im Sportabzeichen Wettbewerb des Kreises Borken war die Sportabzeichen Abteilung des FC Viktoria Heiden wieder erfolgreich vertreten.

So konnte sie in der Gruppe B (Vereine mit 501 -1000 Mitglieder) wiederum mit großem Abstand den 1. Platz belegen.

 

 

Unter den zu Ehrenden mit der Zahl 30 waren mit Monika Kemper und Dietrich Elsner auch zwei Heidener vertreten.