F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

8. Juli 2016 : Deutsche Meisterschaften der Senioren

Quelle: www.borkenerzeitung.de

Sahnetag beschert Rduch Bronze

Tief hatte er gestapelte vor seiner Abreise ins thüringische Leinefelde-Worbis zu den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren. Den Griff zu Edelmetall erachtete er außer Reichweite.

2016.07.08. - DM Senioren
Quelle: www.borkenerzeitung.de

Nicht ohne Grund. Denn in den Bewerbungsmappen für die nationalen Titelkämpfe der heißen Medaillen-Anwärter standen Zeiten, die der Heidener Christian Rduch zuvor noch nie galaufen war.

Doch es lief gut für den Sprinter von Viktoria Heiden. Richtig gut. Denn nachdem er über 400 Meter in der Halle bei der Hallen-DM in Erfurt im Februar Silber geholt hatte, schnappte er sich nun über eine Stadion-Runde Bronze in der Altersklasse 45. „Jetzt fehlt mir nur noch Gold“, sagte Rduch schmunzelnd. Der hatte in Leinefelde die Konkurrenz, aber vor allem sich selbst überraschte.

„Ich bin echt glücklich. Mit einer DM-Medaille hatte ich wirklich nicht gerechnet“, sagte Rduch nachdem der 45-Jährige über die 400 Meter seine eigene Bestleistung förmlich pulveriseriert hatte. Mit einer Saison-Bestleistung von 55,23 Sekunden war er nach Thüringen gereist. Und dort blieb er über seine Paradestrecke in 53,78 Sekunden klar drunter. „Es war sogar noch mehr drin“, sagte Rduch, der den etwas langsameren der beiden Zeitläufe erwischt hatte und letztlich nur um 19 Hunderstel die Silber-Medaille verpasste. Den Titel holte sich Kolja Ewert vom TV Herkenrath in 53.20 Sekunden.

Dass der Heidener an diesem Tag zu außergewöhnlichen Leistungen im Stande ist, hatte sich bereits fünf Stunden zuvor bei seinem Sprint über 100 Meter angekündet. Denn auch über diese Distanz stellte er eine neue persönliche Bestmarke auf. Nach 12,21 Sekunden war er im Ziel und damit drei Zehntel schneller als zuvor. Rang sechs stand unterm Strich. „Diese Altersklasse ist unheimlich stark besetzt“, sagte Rduch, der tagsdrauf auch noch über 200 Meter sein Glück versuchte. In diesen Wettkampf stieg er mit der sechstschnellsten gemeldeten Zeit ein. In 24,98 Sekunden belegte er schließlich den vierten Platz.

1 Gedanke zu “8. Juli 2016 : Deutsche Meisterschaften der Senioren

Kommentare sind geschlossen.