F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

31. Januar 2016 : Hallensportfest des LC Rapid Dortmund

2016.01.31. - 11.48 - P1500959.2
Anna Schlagenwerth, Svenja Brückner, Kim Waldner
Louisa Meis, Leo Küper, Johanna Koller

Mit 6 Jugendlichen machte sich die Leichtathletikabteilung vom FC Viktoria Heiden auf den Weg nach Dortmund.

Durch sehr hohe Teilnehmerzahlen kam es zu vielen Überschneidungen der einzelnen Wettkämpfen. Beispielsweise bei den W13ern traten 45 Mädchen im Weitsprung an. Bevor der Endkampf überhaupt beginnen konnte, stand schon der 60 m-Sprint auf dem Zeitplan. Im Endkampf vom Weitsprung fing dann der Hochsprung an. Durch die langen Wartezeiten war es eine große Herausforderung, seine Leistungen richtig abzurufen.

Dennoch konnten viele neue Bestleistungen erzielt werden. Es konnten sogar einige Normen für die Westfälischen U16-Jugend-Hallenmeisterschaften am 6. März 2016 in Paderborn erreicht werden: Johanna Koller A-Norm im 60 m-Sprint, Anna Schlagenwerth A-Norm im 60 m-Sprint und A-Norm für die 60 m Hürden.

.

Bericht U14:

Bei den Jungen der Altersklasse M12 ging Leo Küper über die 60 m und 800 m an den Start. In 60 m-Sprint lief  Leo in einem großen Teilnehmerfeld mit einer Zeit von 10,08 sec auf den 18. Platz. Über die 800 m sicherte sich Leo mit 3:00,97 min den 13. Platz.
Bei den Mädchen der Alterslasse W13 starteten Louisa Meis und Johanna Koller. Louisa Meis startete mit dem Weitsprung. Im zweiten Sprung konnte sie sich mit 4,63 m an die Spitze setzen. Durch das große Teilnehmerfeld verzichtete Louisa auf die 60 m sowie den sechsten Weitsprungversuch, damit sie sich auf den Hochsprungwettbewerb konzentrieren konnte. Hier erreichte sie mit 1,43 m den 3. Platz. Johanna Koller sicherte sich im Weitsprung mit 4,16 m den 12. Platz. Im 60 m-Sprint lief sie bei 8,49 sec als dritte über die Ziellinie und konnte sich somit für die Westfälischen U16-Jugend-Hallenmeisterschaften als „ein Jahr jüngere“ qualifizieren. Im 60 m-Hürden-Sprint verhaspelte sie sich zwischen der vierten und fünften Hürde und erreichte dennoch mit 11,02 sec eine super Zeit und verpasste hier nur knapp die Qualifikation für die Westfälischen U16-Jugend-Hallenmeisterschaften um 0,02 sec.

Bericht U16:

Anna Schlagenwerth schlug sich sehr gut über die 60 m Distanz in 8,57 sec. Im Weitsprung sprang sie fast an ihre Bestleistung heran mit 4,67 m, kam in den Endkampf, konnte diese leider nicht antreten, da sie bereits für die 60m-Hürden am Start stand und landete am Ende damit auf Platz 6. Bei dem 60 m-Hürdenlauf lief sie eine Zeit von 10,29 sec und wurde fünfte. Kim Waldner lief über die 60 m eine Zeit von 8,84 sec und sprang im Weitsprung unter die Top 20. Svenja Brückner absolvierte die 60 m Strecke in 9,35 sec und sprang im Weitsprung eine persönliche Bestweite von 3,81 m. Im 800 m Lauf erreichte sie ihr angepeiltes Ziel und lief unter 3:30:00 Minuten (3:22,97 Minuten).

—————————————————————————————————————–

Ergebnisse im Einzelnen:

—————————————————————————————————————–

Jugend M12 (Jahrgang 2004) – 60 m
10,08 sec    18. Leo Küper (persönliche Bestleistung)

Jugend M12 (Jahrgang 2004) – 800 m
3:00,90 min    13. Leo Küper

Jugend W13 (Jahrgang 2003) – Weitsprung
4,63 m    1. Louisa Meis
4,16 m    12. Johanna Koller

Jugend W13 (Jahrgang 2003) – 60 m
08,49 sec    3. Johanna Koller (persönliche Bestleistung)

Jugend W13 (Jahrgang 2003) – Hochsprung
1,43 m    3. Louisa Meis

Jugend W13 (Jahrgang 2003) – 60 m Hürden
11,02 sec    6. Johanna Koller

Jugend W14 (Jahrgang 2002) – 60 m
08,57 sec    8. Anna Schlagenwerth (persönliche Bestleistung)
08,84 sec    17. Kim Waldner (persönliche Bestleistung)
09,35 sec    50. Svenja Brückner (persönliche Bestleistung)

Jugend W14 (Jahrgang 2002) – Weitsprung
4,67 m    6. Anna Schlagenwerth
3,93 m    31. Kim Waldner
3,81 m    37. Svenja Brückner (persönliche Bestleistung)

Jugend W14 (Jahrgang 2002) – 800 m
3:22,97 min    16. Svenja Brückner (persönliche Bestleistung)

Jugend W14 (Jahrgang 2002) – 60 m Hürden
10,29 sec    5. Anna Schlagenwerth (persönliche Bestleistung)

1 Gedanke zu “31. Januar 2016 : Hallensportfest des LC Rapid Dortmund

Kommentare sind geschlossen.