F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

1. März 2015 : Hallensportfest der Dortmunder TG

Mit 24 Athletinnen und Athleten der Altersklassen U12 bis U18 fuhr der FC Viktoria Heiden zum Hallensportfest nach Dortmund. Vielen vordere Platzierungen und Bestleistungen standen nach 5 Wettkampfstunden auf dem Konto der Heidener.
.

2015.03.01. - 12.03 - P1420876.2
Charlotte Heddier, Laura Bödder, Louisa Meis, Tim Schnieders, Jakob Heddier, Elena Sniers
Sarah Haase, Annika Stöttelder, Mariel Temminghoff, Julia Haick, Tamara Junker, Sophia Tekülve
Pia Schnieders, Hanne Michels, Johanna Koller, Luca Bödder, Lena Tadday, Anna Schlagenwerth
Jakob Mecking, Felix Heßling, Marlon Stoffel, Luca Finke, Leo Küper, Philipp Höing, Ben Laumann

.
Bericht von den U12:

In der Altersklasse U12 gingen 6 Jungen und 6 Mädchen an den Start. Für einige Athleten war es der erste Wettkampf überhaupt. Dementsprechend war die Aufregung groß.

Zuerst starteten die Mädchen mit dem 50 m-Lauf. Tamara Junker und Julia Haick zeigten in einer Zeit von 8,81 Sekunden ein gutes Rennen. Kurz danach liefen Sarah Haase und Mariel Temminghoff in tollen Zeiten über die Ziellinie. Auch Annika Stöttelder und Sophia Tekülve sicherten sich gute Zeiten.

Im Anschluss folgten die Läufe der Jungen. Ein besonders starkes Rennen zeigte Luca Finke (M10), welcher trotz leichter Verletzung eine hervorragende Zeit von 8,44 Sekunden lief und sich den 7. Platz sicherte. Ebenso erwähnenswert erlief sich Jakob Mecking eine tolle Zeit und verbesserte seine Bestleistung um eine ganze Sekunde.

Nach dem 50 m Lauf  stand bei den Mädchen der Weitsprung auf dem Programm. Julia Haick sicherte sich mit einer Weite von 3,27 m den 9. Platz und verpasste um nur einen Zentimeter den Endkampf. Annika Stöttelder sprang 3,17 m und blieb damit nur knapp unter ihrer Bestleistung. Auch alle anderen Mädchen zeigten sich in Top-Form und können stolz auf sich sein.

Es folgten die 800 m Läufe. Leo Küper erlief sich eine außerordentlich gute Zeit (3:03.65 Minuten). Annika Stöttelder und Sophia Tekülve sicherten sich mit ähnlichen Zeiten Platz 6 und 7. Auch Philipp Höing kämpfte bis zum Schluss und lief Bestzeit (3:36,52 Minuten). Bei den Mädchen von 2005 lief Sarah Haase eine athletisch gute Zeit von 3:17,65 Minuten. Kurz danach liefen Tamara Junker, Julia Haick und Mariel Temminghoff ins Ziel.

Obwohl es für alle Mädchen von 2005 der erste Wettkampf war, wurden viele super Leistungen erreicht auf die alle stolz sein können!

Mariel Temminghoff startete sogar höher und musste sich gegen ältere Mädchen beweisen. Diese Herausforderung war kein Problem für Mariel denn auch sie erreichte sehr erfreuliche Leistungen!

Die letzte Disziplin an diesem Tag war der Weitsprung für die Jungen. Auch hier lag Luca Finke (2005) wieder weit vorne und sprang sich mit einer Weite von 3,56 m auf Platz 2. Bei den Jungs von 2004 schafften es Marlon Stoffel und Leo Küper in den Endkampf. Marlon landete in der Gruppe bei 3,63 m und toppte seine Bestmarke deutlich. Leo verpasste nur knapp eine Urkunde und kann sich mit tollen 3,48 m zufrieden geben. Stark gekämpft und gute Leistungen erreicht haben auch Philipp Höing, Felix Hessling und Jakob Mecking, welche nur knapp unter ihrer persönlichen Bestmarke lagen.

.
Bericht von den U14:

Für die Altersklasse U14 (Jahrgänge 2002 und 2003) war es bereits der zweite Hallenwettkampf, dennoch war auch hier die Nervosität zu spüren.

Bei den Mädchen des Jahrgang 2003 gingen Louisa Meis, Johanna Koller und Pia Schnieders an den Start.
Im Weitsprung konnten sich Louisa Meis und Johanna Koller bis in den Endkampf springen. Louisa Meis sprang sich mit 4,49 m auf den 1. Platz. Johanna Koller erreichte mit 4,16 m den 4. Platz. Im 60 m erlief sich Louisa Meis mit einer neuen Bestleistung von 8,95 sec den 2. Platz und Johanna Koller mit 9,01 sec den 4. Platz. Beim Hochsprung sicherte sich Louisa Meis mit 1,35 m ebenfalls den 1. Platz und Pia Schnieders mit 1,15 m den 7. Platz. Im 800 m-Lauf sicherte sich Johanna Koller mit ihrer neuen Bestleistung von 2:45,00 min den 6. Platz. Pia Schnieders erlief sich den 9. Platz mit 3:01,88 min.

Bei den Jungen des Jahrgangs 2003 gingen Jakob Heddier und Luca Bödder an den Start.
Da der Weitsprung nicht in ihrer Altersklasse angeboten wurde, starteten die beiden Jungen eine Altersklasse höher. Luca Bödder erreichte mit 3,29 m eine neue Bestleistung und den 26. Platz. Jakob Heddier konnte sich mit 3,75 m den 13. Platz sichern. Über die 60 m erlief sich Jakob mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 8,95 sec den 1. Platz und Luca Bödder mit 9,86 sec den 14. Platz.

Die Mädchen des Jahrgangs 2002 starteten mit dem Weitsprung. Anna Schlagenwerth konnte sich mit ihrer Weite von 4,39 m den 3. Platz sichern. Hanne Michels sprang die 3,86 m und konnte sich über die neue persönliche Bestleistung und den 12. Platz freuen. Lena Tadday sprang 3,58 m und erreichte den 20. Platz. Im 60 m-Sprint starteten die Mädchen mit leichter Verspätung. Anna Schlagenwerth erlief sich den 7. Platz mit 8,96 sec. Elena Sniers erreichte mit 9,61 sec eine neue persönliche Bestleistung und den 19. Platz. Hanne Michels überquerte nach 9,85 sec die Ziellinie und den 29. Platz. Lena Tadday sicherte sich mit 10,07 sec mit 35. Platz. Der anschließende 800 m-Lauf war für die beiden Heidenerinnen ein voller Erfolg: Anna Schlagenwerth mit 2:41,00 min (5. Platz) und Elena Sniers mit 2:49,11 min (11. Platz) freuten sich über die neuen Bestleistungen. Die letzte Disziplin waren die 60 m-Hürden. Auch hier standen am Ende neue Bestleistungen auf dem Konto. Anna Schlagenwerth sicherte sich mit 10,97 sec den 3. Platz und Elena Sniers mit 13,17 sec den 7. Platz.

.
Bericht von den U16 und U18:

Laura Bödder (W15), Charlotte Heddier (W14), beide WJ U16 sowie Tim Schnieders (MJ U18) nahmen an diesem Wettkampf teil.

Laura Bödder und Charlotte Heddier (4,26 m) nahmen beide am Weitsprung teil und Laura sprang eine neue persönliche Bestleitung von 4,49 m. Beide Athletinnen kamen unter die besten 8 und kamen beide am Ende auf den 6. Platz. Außerdem ging Charlotte noch bei den 60 m an den Start, die sie mit einer Zeit von 8,98 sec lief.

Tim Schnieders nahm am Kugelstoßen, 200 m sowie am 60 m-Lauf und Weitsprung teil. Im Kugelstoßen stieß er eine neue persönliche Bestleistung von 10,60 m mit der 5 Kilo-Kugel. Die 200 m-Strecke legte er in 24,9 sec zurück. Im Weitsprung sprang er mit 5,68 m auf den dritten Platz. Die 60m sprintete er in 7,99 sec.

—————————————————————————————————————

Alle Ergebnisse im Überblick:

—————————————————————————————————————

Kinder W10 (Jahrgang 2005) – 50 m
11. Tamara Junker mit 8,81 sec (persönliche Bestleistung)
11. Julia Haick mit 8,81 sec (persönliche Bestleistung)
18. Sarah Haase mit 9,15 sec (persönliche Bestleistung)
27. Mariel Temminghoff (Jhg. 2006, höher gestartet) mit 9,99 sec (persönliche Bestleistung)

Kinder W10 (Jahrgang 2005) – Weitsprung Zone
09. Julia Haick mit 3,27 m (persönliche Bestleistung)
13. Tamara Junker mit 3,14 m (persönliche Bestleistung)
21. Mariel Temminghoff (Jhg. 2006, höher gestartet) mit 2,70 m (persönliche Bestleistung)

Kinder W10 (Jahrgang 2005) – 800m
15. Sarah Haase mit 3:17,65 min (persönliche Bestleistung)
17. Tamara Junker mit 3:19,02 min (persönliche Bestleistung)
21. Julia Haick mit 3:24,46 min (persönliche Bestleistung)
24. Mariel Temminghoff (Jhg. 2006, höher gestartet) mit 3:35,63 min (persönliche Bestleistung)

—————————————————————————————————————

Kinder M10 (Jahrgang 2005) – 50 m
07. Luca Finke mit 8,44 sec (persönliche Bestleistung)

Kinder M10 (Jahrgang 2005) – 800 m
07. Luca Finke mit 3:05,20 min (persönliche Bestleistung)

Kinder M10 (Jahrgang 2005) – Weitsprung Zone
02. Luca Finke mit 3,56 m (persönliche Bestleistung)

—————————————————————————————————————

Kinder W11 (Jahrgang 2004) – 50 m
12. Annika Stöttelder mit 8,61 sec (persönliche Bestleistung)
17. Sophia Tekülve mit 9,03 sec (persönliche Bestleistung)

Kinder W11 (Jahrgang 2004) – Weitsprung Zone
11. Annika Stöttelder mit 3,17 m
13. Sophia Tekülve mit 3,00 m

Kinder W11 (Jahrgang 2004) – 800 m
06. Annika Stöttelder mit 3:01,60 min
07. Sophia Tekülve mit 3:06,81 min

—————————————————————————————————————

Kinder M11 (Jahrgang 2004) – 50 m
14. Jakob Mecking mit 8,56 sec (persönliche Bestleistung)
16. Felix Heßling mit 8,58 sec (persönliche Bestleistung)
16. Leo Küper mit 8,58 sec (persönliche Bestleistung)
18. Marlon Stoffel mit 8,62 sec (persönliche Bestleistung)
23. Philipp Höing mit 10,44 sec

Kinder M11 (Jahrgang 2004) – 800 m
11. Leo Küper mit 3:03,65 min
16. Philipp Höing mit 3:36,52 min (persönliche Bestleistung)
00. Felix Heßling hat aufgegeben

Kinder M11 (Jahrgang 2004) – Weitsprung (Zone)
05. Marlon Stoffel mit 3,63 m (persönliche Bestleistung)
08. Leo Küper mit 3,48 m
11. Felix Heßling mit 3,22 m
13. Jakob Mecking mit 2,74 m
14. Philipp Höing mit 2,53 m

—————————————————————————————————————

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – Weitsprung
01. Louisa Meis mit 4,46 m
04. Johanna Koller mit 4,16 m

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – 60 m
02. Louisa Meis mit 8,85 sec (persönliche Bestleistungen)
04. Johanna Koller mit 9,01 sec

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – Hochsprung
01. Louisa Meis mit 1,35 m (persönliche Bestleistung)
07. Pia Schnieders mit 1,15 m

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – 800 m
06. Johanna Koller mit 2:45,00 min (persönliche Bestleistungen)
09. Pia Schnieders mit 3:01,88 min

—————————————————————————————————————

Jugend M13 (Jahrgang 2002, höher gestartet) – Weitsprung
13. Jakob Heddier mit 3,75 m
26. Luca Bödder mit 3,29 m (persönliche Bestleistungen)

Jugend M12 (Jahrgang 2003) – 60 m
01. Jakob Heddier mit 8,95 sec (persönliche Bestleistungen)
14. Luca Bödder mit 9,86 sec

—————————————————————————————————————

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – Weitsprung
03. Anna Schlagenwerth mit 4,39 m
12. Hanne Michels mit 3,86 m (persönliche Bestleistungen)
20. Lena Tadday mit 3,58 m

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – 60 m
07. Anna Schlagenwerth mit 8,96 sec
29. Elena Sniers mit 9,61 sec (persönliche Bestleistungen)
32. Hanne Michels mit 9,85 sec
35. Lena Tadday mit 10,07 sec

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – 800 m
05. Anna Schlagenwerth mit 2:41,00 min (persönliche Bestleistungen)
11. Elena Sniers mit 2:49,11 min (persönliche Bestleistungen)

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – 60 m Hürden (Hürdenhöhe 0,762 m)
03. Anna Schlagenwerth mit 10,97 sec (persönliche Bestleistungen)
07. Elena Sniers mit 13,17 sec (persönliche Bestleistungen)

—————————————————————————————————————

Jugend W14 (Jahrgang 2001) – 60 m
13. Charlotte Heddier mit 8,98 sec

Jugend W14 (Jahrgang 2001) – Weitsprung
06. Charlotte Heddier mit 4,26 m

—————————————————————————————————————

Jugend W15 (Jahrgang 2000) – Weitsprung
06. Laura Bödder mit 4,49 m (persönliche Bestleistungen)

—————————————————————————————————————

Männliche Jugend U18 (Jahrgänge 1998/1999) – Kugelstoßen 5 kg
01. Tim Schnieders (1998) mit 10,60 m (persönliche Bestleistungen)

Männliche Jugend U18 (Jahrgänge 1998/1999) – 200 m
04. Tim Schnieders (1998) mit 24,90 sec (persönliche Bestleistungen)

Männliche Jugend U18 (Jahrgänge 1998/1999) – 60 m
05. Tim Schnieders (1998) mit 7,99 sec (persönliche Bestleistungen)

Männliche Jugend U18 (Jahrgänge 1998/1999) – Weitsprung
03. Tim Schnieders (1998) mit 5,86 m (persönliche Bestleistungen)

1 Gedanke zu “1. März 2015 : Hallensportfest der Dortmunder TG

Kommentare sind geschlossen.