F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

Onlineanmeldung für Zuschauer

Hallo Viktorianer,

es gibt Neuigkeiten in Bezug auf den Spiel- und Wettbewerbsbetrieb.

Die überkreislichen Ligen sind bereits in Staffeln eingeteilt worden – ein Zeichen für den stattfindenden Meisterschaftsbetrieb für unsere Fußball Senioren.

Natürlich gelten auch hier, die allgemeinen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.
Wir haben ein Hygienekonzept ausgearbeitet welches am Anfang der Woche durch das Ordnungsamt genehmigt worden ist.

Ein Teil dieses Konzeptes ist die Nachverfolgung der Infektionsketten während der Meisterschaftsspiele. Hierfür werden am Einlass zum Volksbankstadion Anwesenheitslisten ausliegen.

Um hier einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, können sich unsere Zuschauer für die Seniorenspiele auch online für einzelne Spiele anmelden.

Ihr meldet euch hier mit einer E-Mailadresse und einer Telefonnummer mit eurem Namen an und so können wir den Einlass schneller gewährleisten.

Hier ist der Link für die Spiele der ersten Mannschaft:

Viktoria Heiden – Vorwärts Wettringen

Hier ist der Link für die Spiele der zweiten Mannschaft:

 

Solltet ihr Fragen haben, wendet euch gerne an uns über die sozialen Medien oder sprecht uns an. Wir würden uns freuen, wenn viele dieses Tool nutzen können.

Wir halten uns natürlich an die DGSVO und bewahren diese Listen maximal vier Wochen auf – im Anschluss werden diese unwiderruflich vernichtet.

3. Mannschaft | Mit Rad für den Teamzusammenhalt

Unsere beiden Trainer der „Dritten“, Stefan und Dominik haben sich zum gestrigen Feiertag etwas Besonderes einfallen lassen für ihre Mannschaft.
 
Um sich über den aktuellen Fitnessstand ihrer Schützlinge persönlich überzeugen zu können machten sich die Beiden mit dem Rad auf den Weg um einige der Jungs zu besuchen.
 
„Alle fit, vor allem beim Bier trinken“, grinste Coach Gesing gestern Abend. „Uns geht es bei der Aktion besonders darum trotz der aktuellen Situation die Jungs bei Laune zu halten, wenn wir schon nicht auf den Platz können“, ergänzte Stefan seinen Kollegen.
 
 
Diese Aktion zeigt den Zusammenhalt in der Mannschaft, trotz der sportlich durchwachsenen Ergebnisse, der Spaß steht absolut im Vordergrund.
 
#viktoriaheidendrittemannschaft #schwarzweiss #einteam #gemeinsam #guteaktion
 
Hinweis: Alle Personen haben einen aktuellen negativen Schnelltest für die Aktion gemacht.

Modernisierung unserer Platzanlage kann im Juli starten

Bereits im letzten Jahr auf der Jahreshauptversammlung haben wir unsere Mitglieder über unsere Projekte grob informiert.

Im Anschluss hat der Vorstand diese Projekte detailliert ausgearbeitet und die entsprechenden Anträge gestellt.

Wir freuen uns über die Zusage der Fördergelder im Rahmen von „moderne Sportstätten 2022“. Mit der Zusage über die Gelder können wir bald mit den entsprechenden Bauarbeiten beginnen.

Die beantragten Fördergelder sollen in drei große Projekte auf unserer Platzanlage im Volksbankstadion fließen.

Das größte Projekt wird die Erweiterung der Soccerfläche / Erstellung einer Kleinfeldspielfläche im hinteren Bereich unserer Platzanlage sein.
Hier werden wir nach Fertigstellung neben dem Training auch Meisterschaftsspiele der F- und E-Jugend bestreiten können.

Durch die immer länger werdenden Schultage der Jugendspieler im Rahmen der Ganztagsschulen können wir so auf Dauer den Trainingsbetrieb in den frühen Abendstunden entzerren und den Kunstrasenplatz entlasten.

Die neue Spielfläche wird mit einem modernen Flutlicht ausgestattet. Dieses neue Flutlicht wird auch das in die Jahre gekommene Licht am Kunstrasen und auf dem aktuellen kleinen Trainingsplatz ersetzen.  Am kleinen Trainingsplatz werden die beiden bestehenden Lichtmasten nicht nur ersetzt, es werden noch zwei neue Flutlichtmasten ergänzt werden.

Abgerundet wird das zweite Projekt – neue, moderne Lichtanlage – durch eine Standardbeleuchtung um die Laufbahn am Hauptplatz. So können in Zukunft unsere Leichtathleten auch im Winter die gesamte Laufbahn nutzen.

Für diese Projekte heißt es nun für alle Mitglieder gemeinsam anpacken. Ein großer Teil finanzieller Mittel ist zwar da, aber das Ehrenamt unserer Mitglieder ist gefragt, ohne die „Manpower“ können wir diese Projekte nicht stemmen.

Jede helfende Hand zählt und ist wichtig, egal wie groß diese Hand ist, oder wie schwer sie tragen kann. Es geht nur gemeinsam, damit wir weiterhin so eine tolle Platzanlage haben.

Ab Mitte Juli möchten wir, Stand heute, starten und wenn alles nach Plan läuft Ende September die ersten beiden Maßnahmen beenden. Infos zu den Helferlisten und Freiwilligendienste erhaltet ihr in Kürze.

Das letzte Projekt welches wir am Jahresende starten möchten ist die Modernisierung unseres Clubheims. Neben einer Modernisierung des großen Gemeinschaftsraumes sollen auch die Heizung und die Sanitäranlagen neu gemacht werden. Für Personen mit Handicap soll es einen barrierefreien Zugang inkl. entsprechendem WC geben.

Wir freuen uns auf diese spannende Zeit und auf eure tatkräftige Unterstützung.

SENIOREN – 2. Mannschaft – aktuelle Lage

Im heutigen Bericht geht es um unsere Zweite Mannschaft, die bei uns im Verein auch gerne „Zwote“ genannt wird.

Die Zwote geht seit dem Jahr 2015 ununterbrochen in der Kreisliga B auf Punktejagd. In den Saisons 13/14 und 14/15 durfte man zwei Spielzeiten in der Kreisliga A verbringen, damals ging es leider als Tabellenletzter wieder in die Kreisliga B. Der größte Erfolg in den letzten Jahren war der Dritte Tabellenplatz in der Saison 18/19, in welcher man gleichzeitig mit Fabian Preuß den besten Torschützen der Liga stellte. Er schaffte es, in 30 Spielen 40 Tore zu erzielen. Trainer in dieser Saison war der A-Lizenz-Inhaber Uwe Heller, der in zwei Spielzeiten die Mannschaft weiterentwickeln konnte.

Nach den beiden Spielzeiten bat Heller die Viktoria, sein Amt als Trainer niederzulegen, um sich vollkommen dem Posten des sportlichen Leiters der Abteilung Senioren zu widmen. Als seinen Nachfolger konnte er dann 2020 Andre Haselhoff gewinnen. Andre, der bereits vorher Erfahrungen als Trainer im Verein sammeln konnte, wurde als Co-Trainer von Leon Pöppelmann unterstützt. Zuvor  trainierten schon beide gemeinsam die Heidener B-Jugend, sodass sich der Verein auf ein eingespieltes Duo verlassen konnte. Ebenfalls standen beide lange Jahre für unsere Viktoria auf dem Platz.

Heller sagt über die Trainersuche: „Hinsichtlich der Trainerplanung musste grundsätzlich zwischen einer externen oder einer internen Lösung entschieden werden. Wir haben uns dazu entschlossen, dies intern zu lösen, weil es Kontinuität mit einer hohen Identifikation zum Verein versprach. Genau dies ist eingetroffen. Das Stimmungsbild in der Mannschaft war und ist durchweg positiv. Der Kader bleibt zusammen und das nächste Ziel sollte ein systematischer Aufbau in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der 1. und 3. Mannschaft, sowie der A-Jugend sein.“

Haselhoff: „Nachdem ich im Verein bereits zuvor die 3. Mannschaft und die B-Jugend trainiert habe, wusste ich, was auf mich zukommt. Zudem fande ich die Herausforderung, die Zwote zu trainieren sehr spannend.  Sowohl vom Verein als auch von dem einen oder anderen Spieler kam ein sehr positives Feedback.“

Auch unsere 2. Mannschaft wurde im März 2020 von der Corona Pandemie getroffen und stand mit einem Punkteschnitt von Durchschnittlich 1,25 Punkte nach 20 Spielen auf Rang 11 der Tabelle. Als der Trainingsbetrieb im Sommer letzten Jahres wieder starten konnte, hatten sich die Trainer und Spieler fest vorgenommen, die kommende Saison erfolgreicher zu gestalten. Durch die lange Pause konnten viele verletzte Spieler ihre Verletzungen auskurieren.

Aufgrund der Pandemie wurde leider auch diese Saison abgebrochen. Am 19.04.2021 hatte der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), nach knapp fünf Monaten Pause, die aktuell laufende Saison annulliert. In den vorher stattgefundenen Spielen konnte man 3 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen einfahren, was den 7. Tabellenplatz zur Folge hatte.

Die Saison wurde annulliert, kann man trotz der nur kurz gespielten Zeit eine Entwicklung feststellen?

Haselhoff: „Leon und ich hatten uns auf verschiedene Ziele für die Saison geeinigt. Natürlich ist es schwer zu sagen, wie die Saison weiter verlaufen wäre, aber wir haben das Potenzial und die Entwicklung sehr positiv eingeschätzt. Andere Ziele, wie die Stimmung in der Mannschaft, also die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Truppe zu stärken, haben wir meiner Ansicht nach sehr gut gelöst.“

Pöppelmann: „In der Defensivarbeit haben wir große Fortschritte gemacht, was uns auch sehr wichtig war. In den letzten Jahren haben wir zwar immer viele Tore geschossen, aber auch viele Gegentore bekommen. Da konnte man in der kurzen Zeit auf jeden Fall eine Verbesserung sehen.“

Gibt es in eurer Mannschaft Methoden, wie ihr die Jungs auch in dieser Zeit fit haltet?

Pöppelmann: „Im November und Dezember vergangen Jahres gab es eine Lauf-Challenge die sehr gut in der Mannschaft angekommen ist. Bis Weihnachten war die Vorgabe, gemeinsam 1.800 Kilometer zu laufen, was auch tatsächlich an Heiligabend erreicht wurde. Wenn es die aktuelle Lage zu lässt, werden wir wohl deswegen noch den einen oder anderen Kasten ausgeben müssen. Seit Februar halten wir uns durch eine wöchentliche Online-Einheit fit, welche auch super bei der Mannschaft ankommt.“

Trotz Corona hat man auch in der Zwoten die Hoffnung, dass die kommende Saison gespielt werden darf, weshalb auch hierfür die Planungen schon auf Hochtouren laufen. Andre Haselhoff hat vorzeitig seine Zusage für ein weiteres Jahr als Trainer gegeben. Sein aktueller Co-Trainer Leon Pöppelmann wird die Zwote verlassen und den Schritt in die Erste Mannschaft wagen, in welche er unter Michael Hellekamp ebenfalls als Co-Trainer fungieren wird. Seine Nachfolge wird Jonas Rohring übernehmen. Rohring, der Inhaber der Fußball B-Lizenz ist, wird als spielender Co-Trainer an der Seite von Haselhoff stehen und die Mannschaft mit seinem Können und einer großen Portion Ehrgeiz weiterbringen.

Die beiden Betreuer der Zwoten Michael Rudde und Lennart Sieverding werden sich auch in der kommenden Saison bei Spielen um die Mannschaft kümmern.

Michael Grütering fügt stellvertretend für den Vorstand hinzu: „Tolle Nachrichten für unsere Viktoria, dass Andre auch nächstes Jahr unsere Jungs von der Zweiten trainiert. Mit Andre‘s Erfahrung, dem sportlichen Ehrgeiz und Jonas als spielenden Co-Trainer werden wir mit Sicherheit eine gute Saison spielen und unsere Ziele verwirklichen. Wir vom Vorstand freuen uns dann auf eine hoffentlich komplette neue Saison mit interessanten Spielen und vielen Punkten.“

Jubiläum 2021 | Bestellungen für Chronik ab sofort

Absolut Verrückt. Vor knapp einer Woche haben wir angefangen unsere Vereinschronik zum 100-jährigem Jubiläum an unsere Sponsoren zu verteilen und im Heidener Einzelhandel zur kostenfreien Mitnahme auszulegen.
 
Von der Erstausgabe mit 1.500 Exemplare sind aktuell nur noch ein paar Restbestände zu ergattern u.a. in den Heidener Bankfilialen der Sparkasse Westmünsterland und der Volksbank.
 
Wir freuen uns darüber das unsere Chronik so einen tollen Anklang findet, so Michael Grütering und Stephan Brun über die ersten Rückmeldungen zum Ergebnis.
 
 
In den nächsten Wochen wird es eine elektronische Form in PDF-Format geben, aber wir möchten das jeder die Möglichkeit hat auf eine eigene, handfeste und gedruckte Vereinschronik. Daher haben wir uns entschieden das wir ab sofort Anfragen und Bestellungen entgegennehmen und noch einmal nachordern.
 
Anfragen nehmen wir ab sofort bis zum 30. Mai 2021 entgegen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:
 
E-Mail: social@viktoria-heiden.de
Telefon: 02867-9085704 (Bitte einfach auf den Anrufbeantworter sprechen und Name und Kontaktnummer dalassen)
WhatsApp: 02867-9085704
Oder per Message aus den Social-Media-Kanälen bei Facebook und Instagram
 
#jubiläum2021 #chronik #ausgabe #viktoriaheiden #schwarzweiss
 

Druckfrisch – die große Chronik zu unserem 100-jährigen Jubiläum

Der Vorstand hat die Ausgabe unserer Chronik in der letzten Woche erhalten. 1.500 Exemplare gibt es für Mitglieder und Sponsoren und alle Interessierte.

Trotz der Pandemie und der Unklarheit, wie wir unser Jubiläum genau feiern können, freute sich der Vorstand über das super Ergebnis.

„Diese auf 130 Seiten zusammengefassten 100 Jahre zeigen die Vielfältigkeit unseres Vereins. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, vor allem durch den tollen Input unserer Abteilungen“, so unsere 1. Vorsitzenden Michael Grütering und Stephan Brun.

Einen ganz besonderen Dank sprachen Michael Grütering und Stephan Brun an Annkathrin Dahlhaus vom Design Büro Dahlhaus in Reken aus, sie hatte für das richtige Layout gesorgt und stand während der gesamten Planungsphase allen Mitwirkenden mit Rat und Tat zur Seite.

Die Verteilung an unsere hiesigen Sponsoren übernimmt der Vorstand selbst um sich persönlich bei allen für die langjährige Zusammenarbeit zu bedanken.

SENIOREN – 3. Mannschaft – aktuelle Lage

In unserer neuen Serie möchten wir euch über die aktuelle Lage unserer Senioren Mannschaften informieren, angefangen bei unserer Dritten Mannschaft.

Seit der Saison 2018/2019 spielt unsere „Dritte“ wieder in der Kreisliga B, nachdem in der vorherigen Saison der Aufstieg aus der Kreisliga C gelang. Drei spektakuläre Relegationsspiele hatten die Spieler um Trainer Bernd Lohaus damals gebraucht, um den Aufstieg perfekt zu machen. Unter Bernd Lohaus gelang es dann auch die höhere Klasse zu halten, damals ging es wieder in die Relegation, in der man sich Dank der Auswärtstorregel mit zwei Unentschieden gegen FC RW Dorsten 2 retten konnte.

Dann stellte Lohaus, nach vielen nervenaufreibenden Saisons aus familiären Gründen seinen Trainerjob zur Verfügung, woraufhin zur Saison 19/20 das Trio Andre Haselhoff, Dominik Gesing und Stefan Lewers übernahmen. Alle drei Trainer sind echte Urgesteine von Viktoria Heiden, die seit ihrer Kindheit für unseren Verein gekickt haben. Unser Abteilungsleiter-Fußball Uwe Heller sagt über das Trio: „Das Trainer Team musste mit wenig Personal eine neue Mannschaft formen, da einige Spieler altersbedingt aufgehört haben oder in die Zweite Mannschaft gerückt sind. Alle sind mit großem Engagement dabei, wodurch eine Handschrift zu erkennen ist, auch wenn dies nicht immer mit Punktgewinnen belohnt wird. Dank den Trainern und den Betreuern herrscht durchweg eine gute Stimmung im Team!“

Was hat euch dazu bewegt den Job als Trainer der Dritte Mannschaft zu übernehmen?

Gesing: „Ich habe einen großen Teil meiner Seniorenzeit selbst in der Dritten gekickt und wollte meine letzten aktiven Jahre ohnehin dort ausklingen lassen.“

Lewers: „Während meiner langen Zeit bei Viktoria habe ich Einsätze in der 3ten, 2ten und 1ten Mannschaft gehabt und durfte schon verschiedene Jugendmannschaften trainieren. Ich wollte so wie Dominik auch die Zeit dort Enden lassen, wo ich sie bei den Senioren begonnen habe. An dieser Stelle dem Verein etwas zurückgeben zu können war ein weiterer Grund.“

Wie hat die Corona-Pandemie euch und euer Team im März 2020 getroffen?

Lewers: „Der Abbruch der vorherigen Saison hatte durch den Klassenerhalt noch etwas positives für uns! Mit so einer langen Pause, ist es allerdings schon schwer zu ertragen nicht mehr kicken zu dürfen. Die Gemeinschaft, der Wettkampf und Sport fehlen einfach enorm, vor allem bei so einer großartigen Truppe.“

Nach einer langen Zeit ohne Pflichtspiele fing am 06.09.2020 die aktuelle Saison (20/21) an, in der man sich wieder den Klassenerhalt fest vorgenommen hatte. Allerdings wurde in dieser Saison aus dem Trainer Trio ein Duo, da Andre Haselhoff als Trainer den Schritt zur Zweiten Mannschaft ging. Sportlich lief es dann in der Saison nicht immer all zu rund und auch Corona machte der Saison im November 2020 wieder einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem steht man mit einem Sieg aus acht Spielen auf dem 15. Platz und ist darüber auch durchaus zufrieden:

Gesing: „Zuletzt war eine klare Steigerung in den Leistungen zu erkennen. Trainingsinhalte wurden umgesetzt und die Stimmung in der Mannschaft war gut. Ich hoffe, dass manche Spieler nicht erst wieder rausfinden müssen, ob sie Links- oder Rechtsfuß sind nach einer so langen Pause.“ Lewers ergänzt: „Ich habe auch eine durchweg positive Entwicklung gesehen. Eine Mannschaft, die so oft Rückschläge hinnehmen muss und immer wieder aufsteht wäre ohne Unterbrechung auch im Stande gewesen, sich mit fortlaufender Saison zu belohnen!

Aktuell ruht aufgrund der Corona-Pandemie seit dem 25.11.2020 der Ball. Gibt es in eurer Mannschaft Methoden wie Online Training oder Lauf-Challenges, um sich fit zu halten?

Gesing: „Anfangs haben wir durch Lauf-Challenges versucht die Motivation und den Fitnessstand hochzuhalten. Es wird wieder Zeit, dass wir auf den Platz zurückkehren können. Allein die Aussicht darauf lässt die Motivation dann auch bei den Spielern wieder steigen.“

Unabhängig davon, ob die aktuelle Saison gewertet wird und in welcher Liga es in der neuen Saison geht, hat das Duo schon für die kommende Saison ihre Zusage gegeben. Was nicht nur den Spielern, sondern auch dem Vorstand erfreut: „Mit Freude und Begeisterung haben wir vom Vorstand vernommen, dass Dominik und Stefan uns auch für das nächste Jahr als Trainer der 3. Mannschaft zur Verfügung stehen. Mit Ihren sportlichen Qualitäten und der mitreißenden Mannschaftsführung werden Sie unsere 3. Mannschaft mit Sicherheit sportlich weiterentwickeln. Die beiden identifizieren sich absolut mit unserem Verein und sind auf und neben dem Platz absolute Vorbilder“, betont Michael Grütering (Präsident Viktoria Heiden).

Glücklich sind wir auch darüber, dass die Betreuer Sebastian Christoph und Fabian Schmeing für ein weiteres Jahr zugesagt haben um sich um alle Belange rund um die Mannschaft zu kümmern.

Die dritte Mannschaft ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil der Senioren-Abteilung, worauf der Verein auch sehr stolz ist. Selbst wenn es sportlich mal nicht rund läuft, verlieren die Spieler der Dritten niemals die Freude am Fußball. Hier ist das Vereinsleben und vor allem der Zusammenhalt das wichtigste!

Sportabzeichensaison 2020 in Heiden erfolgreich beendet

Trotz der großen Erschwernisse, wegen der Corona Pandemie, kann der FC Viktoria Heiden e.V. auf eine erfolgreiche Sportabzeichensaison zurück blicken. So konnte, unter Einhaltung der Hygieneregeln, die Anzahl der erworbenen Sportabzeichen von 208 (2019) auf 275 verbessert werden. Dies ist vor allem darauf zurück zu führen, da die 2. Herrenmannschaft und fast alle, bis auf … mehr …

PHILLIP STAPEL KEHRT NACH HEIDEN ZURÜCK!

Bereits knappe 11 Jahre trug Stapel schon in seiner Jugend das Trikot unserer Viktoria, eher es ihn für vier Jahre nach Westfalia Gemen zog. Beim Nachbarn aus der Landesliga sammelte er seine ersten Erfahrungen in der 7. Höchsten deutschen Fußballspielklasse und reifte dort unter seinen ehemaligen Trainer Jan Winking zu einem Stammspieler heran. „Phillip kann als linker Verteidiger oder im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden“, betont Uwe Heller. Aus dem aktuellen Kader unseren Ersten Mannschaft trifft er nun auch wieder auf Bastian Ebber, mit dem Stapel schon bereits einige Jahre in der Jugend zusammen in Heiden Fußball gespielt hat. Genauso kann er sich auf seinen Bruder Kevin freuen, der aktiv in unserer Zweiten Mannschaft spielt.

Terlau: „Trotz seines noch jungen Alters hat er bereits viele Landesligaspiele absolviert und stets durch Leistung überzeugt. Phillip ist auf mehreren Positionen einsetzbar und wird unsere Mannschaft verstärken. Ich freue mich, dass er nun wieder unsere Farben trägt und wir mit ihm einen weiteren Spieler überzeugen konnten, nach Heiden zurückzukehren.“

Stapel: „Die Gespräche mit dem Trainer und den Vorstand liefen gut und ich bin froh wieder in meinem Jugendverein zu spielen. Als Jugendspieler war ich schon immer sonntags am Platz um die Mannschaft zu supporten. Jetzt will ich mich mit der Mannschaft weiterentwickeln und eine erfolgreiche Saison spielen. Am meisten freue ich mich auf die neue Saison und darauf das wir wieder auf dem Platz stehen können.“

Für die Entwickelung und die Marke Viktoria Heiden ist dies ein weiterer Schritt nach vorne. Wir freuen uns außerordentlich, dass ein weiterer Heidener Junge sich dazu entschlossen hat wieder für Heiden zu spielen und wünschen herzlich Willkommen zurück und viel Erfolg bei uns, Phillip!

Mit Phillip ist die Kaderplanung in Sachen Neuzugängen für die Erste Mannschaft. Weitere Berichte über unsere Mannschaften werden in den nächsten Wochen auf all unseren Plattformen folgen!

#viktoria #heiden #neuzugang #rückkehrer #fußball #senioren #landesliga #vbstadion #spöler

VIKTORIA HEIDEN VERPFLICHTET LEON EBBING!

Der Fußball-Landesligist F.C. Viktoria Heiden hat für die neue Saison Leon Ebbing verpflichtet. Der 25-jährige Außenverteidiger kommt vom Bezirksligisten Vfl Ramsdorf ins Volksbankstadion nach Heiden. Ebbing, der seine Jugend bei Westfalia Gemen durchlief, gehörte im letzten Jahr zum Kader in Ramsdorf, die den verdienten Aufstieg von der A-Kreisliga in die Bezirksliga schaffte. Nun will er bei unserer Viktoria den nächsten Schritt machen.

Ebbing: „Ausschlaggebend waren sicherlich die durchweg positiven Gespräche, sowie die Chance mich höherklassig beweisen zu dürfen. Ich freue mich vor allem darauf, wieder auf dem Platz zu stehen und hab dann richtig Bock mit den Jungs erfolgreichen Fußball zu spielen!“ Unser Fußball-Abteilungsleiter Uwe Heller ergänzt: „Ein echter Teamplayer, der sich auch über seine sympathische Art gut bei uns einfügen wird.“

Auch der kommissarische sportlicher Leiter Tobias Terlau freut sich: „Mit Leon erhalten wir einen sehr ehrgeizigen Teamplayer, der am liebsten als Rechtsverteidiger die Bahn beackert. Er will bei uns den nächsten Schritt machen und sich in der Landesliga beweisen.  Wir werden Leon in seiner Entwicklung unterstützen und denken, dass er sich bei uns schnell zurechtfinden wird.“

Wir freuen uns auf Leon und wünschen alles Gute für die erste Saison in der Landesliga!

 #viktoria #heiden #neuzugang #landesliga #fußball #senioren #spöler #vbstadion

Kurzportrait – Wir freuen uns das Niklas Möllmann zurück ist

Heute möchten wir euch einen weiteren Neuzugang unserer Ersten Mannschaft vorstellen! Wie bereits berichtet trägt Niklas Möllmann nach 9 Jahren wieder das Trikot unserer Viktoria! Für die kommende Saison konnten wir Niklas Möllmann vom 1. FC Bocholt verpflichten.

Als D-Junior machte er mit seinem Talent und vor allem mit seinem unermüdlichen Ehrgeiz auf sich aufmerksam, was auch dem F.C. Schalke 04 nicht verborgen blieb und lotse Möllmann in die U15 des Pott-Klubs. Nach zwei Jahren auf Schalke ging es für ihn in die U17- und später U19-Bundesliga Mannschaft des SC Preußen Münster, in denen er stets zum Stammpersonal gehörte. Seine bisherigen Erfahrungen im Seniorenbereich sammelte er allesamt beim 1. FC Bocholt in der Oberliga, wo er in vier Jahren auf 91 Einsätze kam. In dieser Zeit erzielte er 16 Tore und bereitete 17 weitere vor.

Nun kehrt Möllmann wieder an den Ort zurück, an dem er einst das Fußballspielen lernte und trifft zudem hier auf seinen Zwillingsbruder Jan mit den er bald zusammen auf Punkte jagt geht. Aber auch weitere künftige Mitspieler wie Simon Brun, Tobias Baumeister oder Kapitän Leon Harke kennt Möllmann noch aus seiner Jugendzeit bei Viktoria. Uwe Heller freut sich auf den Offensiv-Allrounder: „Er wird unserer Mannschaft, vor allem unserem Offensivspiel, richtig guttun. Er ist ein klasse Zehner, der aber auch über außen kommen kann. Das wir mit ihm nun einen weiteren Ehemaligen zurückholen konnten, ist für die Identifikation und die Marke Viktoria Heiden sehr förderlich.“

Terlau ergänzt: „Das wir einen jungen Heidener mit seiner Vita und seiner Qualität wieder für uns begeistern konnten, freut uns sehr. Niki ist mit vielen unserer Spieler befreundet und wird unsere Offensive definitiv verstärken. Dieser Transfer passt perfekt zu uns und macht uns stolz. Ich denke unsere Zuschauer können sich darauf freuen, Niklas sonntags wieder in Heiden spielen zu sehen!

Möllmann: „Die Viktoria ist mein Heimatverein, in dem ich das Fußballspielen gelernt habe. Ich hoffe, dass wir mit der Mannschaft wie geplant in die Saison starten können, um den bestmöglichen Fußball zu spielen und sportliche Erfolge zu feiern. Außerdem freue ich mich darauf, wieder mit einigen meiner Freunde auf dem Platz zu stehen.“

Auch wir sind richtig stolz Niklas wieder in unserem Trikot zu sehen und sagen Willkommen zurück!

#viktoria #heiden #neuzugang #rückkehrer #senioren #fußball #landesliga #vbstadion #vbheiden