F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

Sportabzeichensaison 2020 in Heiden erfolgreich beendet

Trotz der großen Erschwernisse, wegen der Corona Pandemie, kann der FC Viktoria Heiden e.V. auf eine erfolgreiche Sportabzeichensaison zurück blicken.

So konnte, unter Einhaltung der Hygieneregeln, die Anzahl der erworbenen Sportabzeichen von 208 (2019) auf 275 verbessert werden.

Dies ist vor allem darauf zurück zu führen, da die 2. Herrenmannschaft und fast alle, bis auf drei, Jugendfußballmannschaften des FC Viktoria Heiden e.V. sich mit 85 Teilnehmern am Sportabzeichenwettbewerb beteiligt hatten.

Dafür sprach der Sportabzeichenobmann, Helmut Felkel, den Mannschaften ein dickes Lob aus.

So konnten in Heiden die Bedingungen für 129 Jugendsportabzeichen und 146 Erwachsensportabzeichen erfüllt werden.

Die alljährliche Übergabe im Vereinsheim durch den Bürgermeister und den Vorstand der Volksbank Heiden musste aber Corona bedingt leider ausfallen.

Die Sportabzeichen mussten so persönlich durch die Prüfer verteilt werden.

Unter den Bewerbern befand sich wieder eine erhebliche Anzahl von Jubilaren.

So konnten zum 10-mal Barbara Schätzle, zum 15-mal Magdalene Gesing, Bettina Kaß und Claudia Kösters das Sportabzeichen in Empfang nehmen.

Zum 30- mal erfüllten Adelheid und Heinrich Fischedick, Andre und Thorsten Gandras, Klaus Geisler, Harald Nafz und Angelika Radefeld erfolgreich die Bedingungen.

Zum 35-mal konnte Theo Oenning das Sportabzeichen erwerben.

Sogar zum 45-mal Wolfgang Brun.

Der absolute Höhepunkt war der Erwerb des 50. Goldenen Sportabzeichens.

Zum ersten Mal konnte in Heiden das 50. Sportabzeichen in Gold an Günter Pels überreicht werden, der damit auch der erfolgreichste Bewerber in Heiden ist.

Aus diesem Grunde ließ es sich die Sportabzeichenabteilung nicht nehmen, die Überreichung persönlich vor zu nehmen. Sie übergab das Sportabzeichen zusammen mit einem Geschenkkorb bei ihm Zu Hause.

Sie würdigte damit die besondere Leistung die Günter Pels im Alter von 81 Jahren erbracht hatte.

Abgerundet wurde die Sportabzeichensaison 2020 durch die Verleihung der Urkunden für das Familiensportabzeichen.

Die Familien Schwitte, Junker, Fischedick/Heisterkamp, Brun, Dünnewald, Schnieders/Böckenhoff, Rowinsky/Bischop und Thesen hatten sich mit mindestens drei Familienangehörigen aus zwei Generationen am Sportabzeichenwettbewerb beteiligt.

Unser Bild zeigt (von links) Clemens Junker, Helmut Felkel,Günter Pels, Reinhard Rowinsky und Klaus Geisler (Die Aufnahme wurde vor dem „Lockdown“ gemacht)