F.C. Viktoria Heiden 1921 e.V.

Drei Spiele, Ein Punkt am Sonntag fĂĽr die Seniorenteams

Viktoria Heiden III – TSV Raesfeld II – 2:3 (1:3)

Eine der besten spielerischen Leistungen in der Saison wird am Ende nicht mit einem Punktgewinn belohnt.

Bereits nach 30 Sekunden ging unsere Dritte in Führung durch den Blitztreffer von Danny Schulz. Die schnelle Führung hielt aber nur kurz, nach sieben Minuten Stand es bereits 1:1. Im Anschluss hatte man das Spielgeschehen im Griff. Man erarbeitete sich Möglichkeiten den alten Abstand wieder her zu stellen, aber das Tor blieb aus. Kurz vor der Halbzeit dann die beste Möglichkeit unserer Mannschaft, leider parierte der Gästetorwart den guten Angriff. Im direkten Gegenzug fiel dann der Führungstreffer der Gäste aus Raesfeld. Nicht mal eine Minute Später dann sogar noch das 1:3 aus Heidener Sicht! Ganz bitter so kurz vor der Halbzeit!

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, die besseren Möglichkeiten hatten unsere Jungs die ein sehr starkes Spiel machten. Die Spielweise wurde in der 56. Spielminute dann auch belohnt – Anschlusstreffer von Rene Klöpper.

Kurz vor Ende hatte man dann auch noch den Ausgleich auf dem Fuß, bzw. Kopf, aber der Ball wollte nicht ins Tor fallen – Am Ende wäre der Ausgleich verdient gewesen, aber das ändert nichts an der Niederlage.

Am nächsten Sonntag steht dann das interne Auswärtsspiel bei unserer „Zwoten“ an.

 

SSV Rhade – Viktoria Heiden II – 8:0 (2:0)

Gute 40. Minuten reichen am Ende nicht um etwas Zählbares mitzunehmen, am Ende kommt man sogar etwas unter die Räder.

Die Ersatzgeschwächte „Zwote“ hat keine einfache Saison vor sich. Die erfahrenen Langzeitverletzten fehlen der sehr jungen Mannschaft aktuell in allen Mannschaftsteilen.

So ging man am Ende sehr deutlich, vielleicht etwas zu deutlich, mit 8:0 beim Gastspiel in Rhade unter.

Sonntag geht es dann im Heimspiel gegen die „Dritte“ wieder um Punkte.

 

BSV Roxel – Viktoria Heiden – 1:1 (1:1)

Das zweite Unentschieden in Folge, am Ende ein gerechtes Ergebnis in einem zerfahrenen Spiel.

Timo Gremme brachte unsere Mannschaft nach zwanzig Minuten zu diesem Zeitpunkt verdient in FĂĽhrung. Im Anschluss kamen die Hausherren besser in die Partie und man konnte kurz vor der Halbzeit noch ausgleichen. 1:1 hieĂź es zum Pausentee!

In der zweiten Halbzeit fehlten die Tore, dafür hagelte es vom Schiedsrichter Verwarnungen auf beiden Seiten – insgesamt sieben Mal griff er zur Karte. Zu unserem Leidwesen auch einmal doppelt, so muss Leon Harke beim nächsten Spiel zuschauen.

Am Ende war der Punkt für beide Teams ok, es hilft aber keiner der Mannschaften wirklich weiter. Am nächsten Sonntag steht dann das Heimspiel gegen den SV Dorsten-Hardt an. 14:30 Uhr Anstoß im Volksbankstadion.